Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 16 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 16
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kreditkarte@check24.de
Sie sind hier:

Euro am Sonntag hat getestet Das sind die besten Kreditkarten mit und ohne Girokonto

|

A A A
Das Wirtschaftsmagazin Euro am Sonntag hat 29 Kreditkarten unter die Lupe genommen. Welche Karten die Tester am meisten überzeugt haben.
Kreditkarten

Mit oder ohne Girokonto: Wo es die besten Kreditkarten gibt, zeigt der Test von Euro am Sonntag.

Hotel buchen, Geld abheben im Ausland, bezahlen im Internet: Eine Kreditkarte ist vielseitig einsetzbar. Doch allem Nutzen zum Trotz – unnötig viel kosten sollte sie nicht. Bei welchen Kreditkarten das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, das haben das Wirtschaftsmagazin Euro am Sonntag und das Deutsche Kundeninstitut (DKI) ausgewertet – 29 Standard-Kreditkarten haben sie nach ihren Konditionen, ihrem Angebot etwa an Zusatzleistungen, und dem Kundenservice des Anbieters beurteilt. Wir geben einen Überblick über die Top Ten des Rankings und die individuellen Vorzüge der einzelnen Karten.

Da Kreditkarten je nach Anbieter an ein zugehöriges Girokonto gebunden sind, das aber längst nicht jeder zusätzlich abschließen möchte, betrachten wir die getesteten Kreditkarten mit und ohne Girokonto an dieser Stelle getrennt voneinander.

Das sind die Top 5 Kreditkarten mit Girokonto

Wenn es um die zum Girokonto gehörige Kreditkarte geht, dann sind Bankkunden nach Einschätzung der Tester mit der Comdirect Visa-Karte am besten beraten. Vor allem mit ihrem schnellen, freundlichen und kompetenten Kundenservice konnte die Commerzbank-Tochter punkten. Auch in Sachen Konditionen kann sich die Kreditkarte der Direktbank sehen lassen: So kommt die Karte dauerhaft ohne Jahresgebühr daher und auch beim Geldabheben außerhalb der Eurozone fallen keine Kosten an (innerhalb des Euroraums ist das Abheben mit der zum Girokonto gehörigen Girocard kostenfrei möglich). Ein Manko der Comdirect Visa-Karte: Wer eine Partner-Kreditkarte benötigt, der zahlt dafür jährlich 9,90 Euro.

Auf Platz zwei im Ranking der Kreditkarten mit Girokonto: die DKB Visa-Card. Auch für die zum DKB-Cash Girokonto gehörige Kreditkarte wird dauerhaft keine Jahresgebühr fällig. Das gilt auch für eine Partnerkarte. Innerhalb der Eurozone lässt sich die Karte gebührenfrei zum Bezahlen und Geldabheben einsetzen – in Ländern außerhalb der Währungsunion können ab dem zweiten Jahr abhängig vom Geldeingang auf dem Girokonto Gebühren anfallen. Unterm Strich bietet die Karte den Testern zufolge aber die zweitbesten Konditionen aller 29 betrachteten Kreditkarten mit oder ohne Girokonto und sichert sich damit die Spitzenposition in Sachen Preis-Leistungsverhältnis. Weitere Vorteile der DKB Visa-Card: Mit ihr sichern sich Inhaber Cashbacks in mehr als 400 Online-Shops.  Punktabzug gab es im Test dagegen beim Kundenservice, der mit dem Urteil „befriedigend“ nicht mit der Konkurrenz mithalten konnte.

Deutlich positiver fiel dagegen das Urteil zum Kundenservice der 1822direkt aus, die sich in diesem Testbereich knapp hinter der Comdirect auf dem zweiten Rang positionierte – ein Grund, warum die Visa Classic der Sparkassen-Tochter einen Platz auf dem Treppchen ergatterte. Kostenpunkt der Kreditkarte: Null Euro im ersten Jahr, bei einem Jahresumsatz ab 4.000 Euro wird dauerhaft kein Entgelt fällig (sonst 29,90 Euro pro Jahr). Für alle unter 27 Jahren ist die Karte bedingungslos kostenlos, eine Partnerkarte kostet standardmäßig 29,90 Euro jährlich. Wer mit der Karte auf Reisen geht, der muss sich beim Abheben im Ausland auf Gebühren einstellen – dafür ist immerhin das Bezahlen mit Kreditkarte innerhalb der Eurozone kostenlos.

Ebenfalls in den Top 5 der besten Kreditkarten mit Girokonto zu finden: die ING Visa Card, die in allen Testbereichen gute bis sehr gute Wertungen erzielte, und die Mastercard Classic der Sparkasse Köln-Bonn, die trotz nur befriedigender Konditionen vor allem mit ihren Zusatzleistungen wie Reisevergünstigungen und Rabatten beim Online-Shopping Punkte wiedergutgemacht haben dürfte.


Die besten Kreditkarten mit Girokonto auf einen Blick:

1) Comdirect Visa-Karte
2) DKB Visa-Card
3) 1822direkt Visa Card Classic
4) ING Visa Card
5) Sparkasse KölnBonn Mastercard Classic


Das sind die Top 5 Kreditkarten ohne Girokonto

Unter den Kreditkarten ohne dazugehöriges Girokonto schnitt die Barclaycard Visa am besten ab und sicherte sich in der Gesamtwertung den vierten Platz. Dauerhaft und bedingungslos ohne Jahresgebühr, kostenfrei beim Bezahlen und Abheben weltweit: Vor allem durch ihre Konditionen bestach die Karte die Tester von Euro am Sonntag und DKI. Ebenfalls positiv: Bis zu drei Partnerkarten sind bei der Barclaycard Visa gebührenfrei. Mit 18,38 Prozent effektiv pro Jahr fällt die Teilzahlung mit der Barclaycard Visa dem Test zufolge mit am teuersten aus – dieser Zinssatz gilt allerdings nur für die Nutzung des Kreditrahmens ohne fest vereinbarte Zahlungen. Bei einer Rückzahlung nach Zahlplan liegt der Zinssatz mit 9,37 Prozent effektiv pro Jahr deutlich darunter.

Rang zwei unter den Kreditkarten ohne Girokonto sicherte sich die Santander 1plus Visa Card. Sie bot die besten Konditionen im Test: Mit ihr sparen sich Bankkunden nicht nur die Jahresgebühr, sondern nutzen die Karte auch rund um den Globus kostenlos zum Bezahlen und Geldabheben. Weltweite Tankrabatte machen die Kreditkarte zum idealen Reisebegleiter. Auch eine Partnerkarte gibt es bei der Santander 1plus Visa Card umsonst dazu. Mit einer Verzinsung von 13,98 Prozent liegt die Karte im Mittelfeld aller getesteten Teilzahlungskarten. Ein deutlicherer Minuspunkt: Unter allen getesteten Karten ist die Santander 1plus Visa Card die einzige, mit der sich nicht kontaktlos zahlen lässt.

Platz sieben im Gesamt-Ranking und Platz drei unter den Kreditkarten ohne Girokonto geht an die Amazon.de Prime Visa Karte, mit der sich Inhaber sowohl beim Einkauf über Amazon als auch bei anderen Shops Cashbacks sichern. Dauerhaft kostenfrei ist die Karte allerdings nur bei bestehender kostenpflichtiger Prime-Mitgliedschaft (Kostenpunkt: 69,00 Euro im Jahr oder 7,99 Euro im Monat). Ohne werden ab dem zweiten Jahr 19,99 Euro Jahresgebühr fällig. Mit 14,98 Prozent effektivem Jahreszins ist auch die Teilzahlung nicht ganz günstig.

Platz vier im Ranking der besten Kreditkarten ohne Girokonto belegt die ICS Visa World Card, die vergleichbar mit der ING Visa Card durchweg gute bis sehr gute Wertungen erhielt. Auf Rang fünf folgt die Hanseatic Bank GenialCard, die nicht nur mit null Euro Jahresgebühr, sondern auch mit Rabatten beim Onlineshopping und bei der Urlaubsbuchung punktet.


Die besten Kreditkarten ohne Girokonto auf einen Blick:

1) Barclaycard Visa
2) Santander 1plus Visa Card
3) Amazon.de Prime Visa Karte (Landesbank Berlin)
4) ICS Visa World Card
5) Hanseatic Bank GenialCard


Tipp: Verschaffen Sie sich einen Überblick über Preise und Leistungen

Ob Kreditkarte mit oder Kreditkarte ohne Girokonto, ob kostenlose Standard-Karte oder gebührenpflichtige Karte mit Zusatzleistungen: Ganz gleich, wonach Sie suchen – vor Abschluss sollten Sie verschiedene Angebote vergleichen, damit Sie am Ende nicht unnötig viel für Ihre Kreditkarte zahlen. Mit dem CHECK24 Kreditkartenvergleich verschaffen Sie sich im Nu einen Überblick über mehr als 70 Angebote.

Gut zu wissen: Anders als im Kreditkartentest von Euro am Sonntag und DKI gibt es im Kreditkartenvergleich von CHECK24 Punktabzug für Karten, für die es ein zugehöriges Girokonto braucht. Daher kommt im Vergleich ein abweichendes Ranking zustande.

Weitere Nachrichten über Kreditkarte

Weitere Nachrichten über Kreditkarte