Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Neuerungen 2024 bei Kreditkarten
A A A

Diese Änderungen kommen auf Kreditkartennutzer zu

München, 04.12.2023 | 14:00 | anb

2024 nähert sich mit großen Schritten. Damit verbunden sind auch einige Änderungen. Von welchem Kreditkartenmerkmal Sie sich ab dem neuen Jahr verabschieden müssen und wo Sie künftig mit einer Kreditkarte weiter kommen als bisher, haben wir für Sie zusammengefasst.

2024 auf Münzstapel mit Wecker und Stift
2024 bringt einige Veränderungen für Kreditkarteninhaber mit sich

Bargeldloses Bezahlen an der Ladesäule

2022 wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt 470.559 Elektro-Autos in Deutschland neu zugelassen. Knapp 115.000 mehr als im Vorjahr und fast so viele wie Diesel-PKW: Hier gab es 472.274 Neuzulassungen im Jahr 2022. Entsprechend steigt auch die Zahl der Ladesäulen. Mittlerweile gibt es über 51.000 öffentliche Stationen in Deutschland – Tendenz weiter steigend.
 
Für die Bezahlung an den einzelnen Ladesäulen benötigen Fahrer eine Ladekarte, die sie bei einem Elektromobilitätsanbieter beantragen müssen. Etwa 300 Anbieter tummeln sich auf dem Markt. Sie bilden zwar größtenteils Netzkooperationen, damit Kunden möglichst viele Ladesäulen nutzen können, trotzdem wird nicht jede Karte an jeder Säule akzeptiert.
 
Hier gibt es bislang nur umständliche Alternativen wie die Zahlung per App. Eine für alle? Zum Leidwesen der Nutzer nicht. Kunden müssen sich die App des jeweiligen Anbieters herunterladen und einrichten. Auch die bequemen Zahlmethoden Apple Pay oder Google Pay lassen aktuelle Ladesäulen nur selten zu. Ab Juli 2024 soll das Bezahlsystem einheitlich werden – zum Vorteil von Kreditkartennutzern. Dazu hat der Bundesrat einer entsprechenden Regierungsverordnung zugestimmt. Alle öffentlich zugänglichen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge, die ab Juli in Betrieb gehen, müssen mindestens eine kontaktlose Bezahlart mit Debit- und Kreditkarten anbieten.

Neue Mastercard Kreditkarten ohne Magnetstreifen

Die Sicherheit von Kreditkarten beschäftigte Herausgeber von Anfang an. In den 1960er Jahren gelang ein Durchbruch: Der angebrachte Magnetstreifen enthielt wichtige und gleichzeitig geschützte Kartendaten und machte den Weg für die Nutzung elektronischer Zahlsysteme frei und sicher.
 
Mastercard verabschiedet sich nun von diesem Merkmal. Seit Einführung des Kreditkartenchips wird der Magnetstreifen kaum noch benötigt: Im zweiten Quartal 2021 wurden nach eigenen Angaben 45 Prozent aller persönlichen Kartenzahlungen weltweit kontaktlos abgewickelt. Ab 2024 sollen die schwarzen Streifen bereits in den Ländern verschwinden, in denen Chipkarten weit verbreitet sind, darunter Deutschland. Ab 2033 werde es dann endgültig keine neuen Kredit- oder Debitkarten mit der alten Technologie mehr geben.

Neues Statusprogramm bei Miles & More

Miles & More-Kreditkartenbesitzer sammeln mit jedem Einkauf Prämienmeilen und nehmen automatisch am Vielflieger-Programm Miles & More der Lufthansa teil. Wer viel fliegt, erhält einen Status, der verschiedene Vorteile wie Zugang zur Lounge und bevorzugten Check-In bietet. Ab 01. Januar 2024 ändert sich dieses Programm. Ein erreichter Vielfliegerstatus verfällt schneller, dafür wird das System transparenter.
 
Aus den bisherigen Statusmeilen und HON Circle Meilen werden Points, Qualifying Points und HON Circle Points. Diese sind notwendig, um einen Vielfliegerstatus zu erhalten. Die Anzahl der vergebenen Punkte richtet sich nach der Reiseklasse und danach, ob ein Passagier kontinental oder interkontinental fliegt. Bisher spielten auch die auf dem jeweiligen Flug zurückgelegten Meilen eine Rolle. Den Status „Frequent Traveller“ und „Senator“ können Reisende über eine Kombination aus Points und Qualifying Points erreichen, für den HON Circle-Status sind HON Circle Points nötig, die ausschließlich auf Business- und First Class-Flügen gesammelt werden. Dafür haben Miles & More-Kunden ein Kalenderjahr Zeit. Ebenso bleibt der erreichte Status nur für ein Kalenderjahr bestehen, wenn in der Zeit nicht erneut die geforderte Punktezahl dazukommt. Bisher war der Status zwei Jahre gültig. Dafür können Teilnehmende den Frequent Traveller und den Senator Status jetzt auf Lebenszeit erhalten, wenn sie 30.000 Points beziehungsweise 40.000 Qualifying Points über die Jahre gesammelt haben.

So funktioniert das neue Punktesystem


Quelle: Miles & More YouTube Channel | Für externe Inhalte übernimmt CHECK24 keine Gewähr.
 

Ende März verschwinden die letzten Amazon.de Visa Karten

Inhaber einer Amazon.de Kreditkarte mussten sich im Juli 2023 mit einer unschönen Nachricht auseinandersetzen: Amazon und die Landesbank Berlin haben ihre Kooperation beendet und gleichzeitig vermeldet, dass die Berliner Sparkasse ab 27. März 2024 ein Nachfolge-Modell anbieten wird. Mit Umstellung auf die Visa Card Extra fallen einige Vorteile der bisherigen Karte weg: Beispielsweise endet das Amazon-Bonusprogramm und der vollständige Zahlungsausgleich des Kartenkontos ist nicht mehr möglich – es wird als reines Teilzahlungskonto geführt. Auf Beträge, die über der Mindestrückzahlung liegen, werden also Zinsen fällig.
 
Die Landesbank Berlin hatte den bisherigen Kunden sukzessive den Kündigungstermin mitgeteilt. Nur wer sich für die Nachfolge-Karte entschieden hat, kann die Amazon.de Visa Karte noch bis zum 26. März 2024 wie gewohnt nutzen. Danach ist sie nicht mehr einsetzbar und gesammelte Bonuspunkte verfallen. Gut zu wissen: Die neue Karte hat keine Mindestlaufzeit. Wer also zunächst zugestimmt hat und doch Zweifel hegt, kann sie jederzeit kündigen und sich für eine Alternative entscheiden.

Kreditkarte nach persönlichen Bedürfnissen auswählen

Ob für die Ladesäule, zum kontaktlosen Bezahlen weltweit, als Ersatz für die Amazon.de Karte oder zur Teilnahme an Bonusprogrammen – die Wahl der richtigen Kreditkarte ist eine persönliche Sache. Auch in 2024 bieten viele Kreditkartenherausgeber günstige oder sogar kostenlose Karten mit weiteren Leistungen an. Diese reichen von Cashback-Aktionen über Bonuszahlungen bis hin zu Versicherungspaketen. Ein Vergleich und ein Wechsel der Kreditkarte lohnen sich auch im neuen Jahr.
 
Quellen: Kraftfahrt-Bundesamt, Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen nach Umwelt-Merkmalen 2022
Bundesnetzagentur, Ladesäulenregister Stand August 2023

Weitere Nachrichten

14.02.2024 Vorteile & Kosten: Was bieten goldene Kreditkarten?

In Deutschland gibt es eine Fülle an Kreditkarten-Angeboten. Eine besondere Kategorie bilden dabei goldene Kreditkarten. Was bedeutet "Gold" und sind diese Kreditkarten teurer als andere? Wir beantworten häufigste Fragen und geben Tipps, für wen sich diese Kreditkarten besonders lohnen und wer sie beantragen sollte. » mehr

06.02.2024 Top 3: Vorteile einer echten Kreditkarte

Ob im Restaurant, an der Tankstelle oder in der Drogerie - mit einer Kreditkarte bezahlen Sie bequem und unkompliziert im In- und Ausland. Die Anzahl der Bezahltransaktionen steigt von Jahr zu Jahr. Wir zeigen Ihnen warum echte Kreditkarten so beliebt sind und welche Vorteile sie im Vergleich zu Debitkarten haben » mehr