Sie sind hier:

Ruheversicherung

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 15.07.2020

Die Ruheversicherung stellt sicher, dass der in der Police festgelegte Versicherungsschutz auch für stillgelegte Pkw gilt.

Das Fahrzeug muss dabei mindestens zwei Wochen und darf maximal 18 Monate lang abgemeldet sein. Der Wagen darf während dieser Zeit nicht auf öffentlichem Grund und Boden stehen.

Für den Zeitraum der Stilllegung muss der Versicherungsnehmer keinen Versicherungsbeitrag zahlen.

Der Versicherungsschutz während der Stillegung umfasst die Kfz-Haftpflichtversicherung und - sofern abgeschlossen - einen Teilkaskoversicherungsschutz.

Gut zu wissen:

Bei einer Stillegung von weniger als zwei Wochen läuft der Versicherungsvertrag ganz regulär weiter. Bei einer Stilllegung von mehr als 18 Monaten erlischt der Versicherungsvertrag.

Sind diese Informationen hilfreich?

CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
5 / 5
6.240 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Der Motorjournalist ist Experte im Bereich der Kfz-Versicherung sowie Fachmann für Pkw-Neuheiten.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.