Sie sind hier:

Deutschlands bester Vergleich
für Kfz-Versicherungen

1-Klick-Kündigungsservice
Nirgendwo Günstiger Garantie
Über 300 Experten sind für Sie da

TÜV Süd
Bis850 €sparen
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit
CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
5 / 5
5.689 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de

Mercedes E-Klasse Autoversicherung

Lesezeit 2 Min.
aktualisiert am 06.07.2020

Mercedes E-Klasse VersicherungSeit 1993 benutzt Mercedes die Bezeichnung E-Klasse für ihre Modelle der oberen Mittelklasse. Die aktuelle, sechste Generation kam als Limousine und als Kombi (T-Modell) im Jahr 2016 auf den Markt.

Daneben bietet Mercedes auch ein Coupé sowie eine Cabrio-Version der E-Klasse an.

Die Modellreihe komplettiert seit 2017 die E-Klasse All-Terrain – ein Wagen auf Basis des T-Modelles mit SUV-Elementen (serienmäßig Luftfederung und Allrad,  Unterbodenschutz und beplankte Radverbreiterungen).

Optisch orientiert sich die E-Klasse an der C- und S-Klasse. Von Letzterer übernimmt die Modellreihe traditionell viele technische Entwicklungen.

Tarife Meredes E-Klasse berechnen

Neuigkeiten zur Mercedes E-Klasse

Mercedes bringt E-Klasse auf Stand

Mercedes E-Klasse Versicherung

08.06.2020

Im September 2020 erhält die E-Klasse nach vier Jahren ein Facelift. Bei Optik und Technik legt Mercedes ordentlich nach.

Die aufgefrischte E-Klasse kommt künftig deutlich sportlicher als bisher daher. 

An der Front fallen der neue Kühlergrill und die geänderte Schürze auf. 

Ebenfalls überarbeitet wurden die Scheinwerfer. LED ist Serie. Das Tagfahrlicht am oberen Rand ist in Pfeilform gehalten.

Am Heck mit den zweigeteilten Rückleuchten hat Mercedes Kofferraumdeckel und Schürze angefasst. 

Innen haben die Stuttgarter vor allem technisch nachgelegt - abgesehen vom neuen, berührungsempfindlichen Lenkrad.

Ein digitales Cockpit ist jetzt Standard. Gleiches gilt für die neueste Version des Infotainmentsystemes mit zwei 10,25 Zoll großen Displays.

Die Assistenten greifen bei noch mehr unterschiedlichen Verkehrssituationen ein. So wird etwa in Stausituationen automatisch eine Rettungsgasse gebildet.

Auch neu: Mercedes hat einen Großteil der Antriebe in der E-Klasse elektrifiziert.

Eleganter Zweitürer

02.05.2017

Mercedes schiebt bei der E-Klasse nun das Coupé nach.

Dabei basiert der um zwölf Zentimeter gewachsene Zweitürer nun tatsächlich auf der Plattform der E-Klasse. Beim Vorgänger hatte Mercedes noch ein Technik-Mix aus C-Klasse und E-Klasse verbaut.

Der 4,83 Meter lange, elegante Viersitzer orientiert sich optisch am aktuellen Markendesign von Mercedes. Eine gewisse Ähnlichkeit zu den anderen Coupé-Modellen der Marke ist nicht zu übersehen.

Platz im Inneren gibt es reichlich – auch auf den hinteren beiden Einzelsitzen.

Sportlich und stilvoll

Das Cockpit mit den beiden 12,3-Zoll-Bildschirmen (Aufpreis) wird aus der normalen E-Klasse übernommen. Neu im Coupé sind die turbinenartig geformten Luftausströmer.

Die Assistenzsysteme werden von der Limousine übernommen.

Wer will, kann das Fahrwerk im Coupé gegen Aufpreis noch mit Verstelldämpfern oder mit einer Luftfederung aufwerten.

Kfz-Steuer berechnen

Weitere Mercedes Automodelle

Sind diese Informationen hilfreich?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Der Motorjournalist ist Experte im Bereich der Kfz-Versicherung sowie Fachmann für Pkw-Neuheiten.

1