Sie sind hier:

Mythos versus Statistik: Freitag, der 13. ist kein Unglückstag

München, 13.10.2017 | 11:07 | kro

Im Volksglauben gilt Freitag, der 13. als Unglückstag. Die Angst vor diesem Datum ist jedoch unbegründet, wie ein Blick in die Schadensstatistik der Gothaer Versicherung zeigt.

Kalender Freitag der 13.Laut der Gothaer-Schadensstatistik ist Freitag, der 13. doch kein Unglückstag.
Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Konzerns gibt es keine Beweise für eine tatsächliche Schadenshäufung an vermeintlichen Unglückstagen. In den vergangenen beiden Jahren haben sich an Freitagen – ohne die Berücksichtigung von Schäden durch Naturereignisse – im Schnitt 581 Schäden bei Privatkunden ereignet.

Von den letzten beiden "Unglücks-Freitagen" – 13. Januar 2017 und 13. Juni 2016 – wurden dem Versicherer 583 beziehungsweise 615 Schäden gemeldet. "Das liegt zwar minimal über dem Durchschnitt, von einer auffälligen Schadenhäufung an diesen Tagen zu sprechen, würde aber deutlich zu weit führen", meint Tobias Eichholz vom Gothaer Schaden-Controlling.

Im Gegensatz zu vermeintlichen Unglückstagen beeinflusst vielmehr das Wetter die Anzahl der Schäden maßgeblich. "Naturgewalten wie Stürme, Gewitter oder Hochwasser verursachen in nur wenigen Stunden eine immense Anzahl an Schäden", so Eichholz weiter.

Weitere Nachrichten zum Thema Unfallversicherung