Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
{{ infoText }}
{{ badgeIcon }}

Was bedeutet Vorläufige Deckungszusage?

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 12.05.2021

Für den von Ihnen versicherten Pkw besteht eine vorläufige Deckung, sobald Sie vom Kfz-Versicherer die eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung) erhalten haben.

Kfz-Tarife vergleichen

Der vorläufige Versicherungsschutz in der Kfz-Versicherung (Kfz-Haftpflicht plus gegebenenfalls zusätzlich Teil- oder Vollkasko) greift also vor dem eigentlichen Abschluss des Versicherungsvertrages und vor Zahlung der Erstprämie.

Die vorläufige Deckungszusage gilt, bis Ihr Versicherer mit Zusendung der Kfz-Police Ihren Antrag endgültig annimmt und der fällige Beitrag bezahlt ist.

Damit endet die vorläufige Deckung und der eigentliche Versicherungsschutz beginnt.

Weitere Definitionen:

Sind diese Informationen hilfreich?

Michael Langenwalter

Autor: Michael Langenwalter

Seit über 30 Jahren Motorjournalist. Stationen waren der Autofachverlag (AC Verlag), Autogazette und BILD. Seit 2015 unser Experte für alle Pkw und die Kfz-Versicherung. Den Autor erreichen Sie unter michael.langenwalter@check24.de

CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
5 / 5
19.285 Bewertungen
(letzte 12 Monate)

Hallo! Mein Name ist Mia, Ihre digitale Assistentin. Ich helfe Ihnen rund um die Uhr bei Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz. Sie finden mich in Ihrem Kundenkonto.

Meine Kollegen erreichen Sie auch Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr über folgende Kanäle:

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.