Sie sind hier:

Kfz-Versicherung widerrufen: so geht’s

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 04.05.2020

Welche Widerrufsfrist gibt es?

Versicherungsnehmer können 14 Tage nach Vertragsabschluss ihre Kfz-Versicherung widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Tag, an dem Ihnen die Versicherungsunterlagen zugehen. 

Es reicht, wenn Sie den Widerruf innerhalb dieser Frist abschicken.

Ob das per Brief mit Unterschrift, per E-Mail oder online möglich ist, legt jede Autoversicherung selbst fest.

Wie kann ich widerrufen?

Der Widerruf muss schriftlich an den jeweiligen Kfz-Versicherer erfolgen.

Vorlage zum Widerruf der Kfz-Versicherung

  • Füllen Sie die Vorlage online aus.
  • Drucken Sie das Dokument aus.
  • Schicken Sie Ihren Widerruf unterschrieben an den Versicherer.
Download

 

Eine Begründung für den Widerruf ist nicht erforderlich.

Die exakte Adresse, an die der Widerruf gesandt werden muss, finden Sie im Anhang Ihres Kfz-Versicherungsvertrages.

Bekomme ich mein Geld zurück?

Ja, wenn Sie schon den Erstbeitrag an den Kfz-Versicherer bezahlt haben.

Läuft der Versicherungsvertrag schon, wird Ihnen die genutzte Laufzeit anteilig berechnet. War die Kfz-Versicherung noch nicht in Kraft, gibt es den vollständigen Betrag zurück. 

Sind diese Informationen hilfreich?

CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
5 / 5
4.832 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Der Motorjournalist ist Experte im Bereich der Kfz-Versicherung sowie Fachmann für Pkw-Neuheiten.

1