Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 12

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
kfz-serviceteam@check24.de »

Sie sind hier:

Kfz-Versicherung im Vergleich

1-Klick-Kündigungsservice
15-facher Testsieger
Über 300 Berater sind für Sie da

TÜV Süd
Bis850 €sparen
Stichtag30.11.
Erstinformation - CHECK24 ist immer für Sie da, Ihr unabhängiger Versicherungsmakler mit der Nirgendwo Günstiger Garantie für die Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung kündigen - so geht's

Warum möchten Sie kündigen?

Weitere Kündigungsgründe

Ummeldung (Halterwechsel oder Umzug)

Es macht für die Kfz-Versicherung einen großen Unterschied, ob Sie Ihr Auto wegen eines Umzuges in einen anderen Zulassungsbezirk oder aufgrund eines Halterwechsels ummelden.

Bei Umzug

Verlegen Sie Ihren Wohnort in einen anderen Zulassungsbezirk, müssen Sie dies bei der für Ihren neuen Wohnort zuständigen Kfz-Zulassungsstelle melden.

Die Kfz-Versicherung läuft in diesem Fall weiter. Sie wird allerdings an die neuen Gegebenheiten (etwa eventuell andere Regionalklasse, neuer Abstellort) angepasst.

Bei Verkauf

Sobald Ihr altes Auto vom neuen Halter bei der Kfz-Zulassungsstelle auf sich umgemeldet ist, endet Ihre bisherige Kfz-Versicherung automatisch. Sie müssen sich hier um nichts kümmern.

Zu viel gezahlter Beitrag wird vom Kfz-Versicherer dann zeitnah an Sie zurückerstattet.

Bei Ummeldung des Autos

Wenn Sie einen Gebrauchtwagen auf sich umschreiben lassen, hat das für die Kfz-Versicherung die gleichen Auswirkungen wie eine Neuzulassung:

Sie können Ihren Kfz-Versicherer und den Umfang der Versicherung frei wählen.

Ob Sie sich nur für die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflicht entscheiden oder Sie Ihr „neues“ Auto zusätzlich durch eine Teilkaskoversicherung oder gar eine Vollkasko absichern, bleibt Ihnen überlassen.

CHECK24 rät: Suchen Sie sich aus den zahlreichen Tarifoptionen jenen Tarif heraus, der Ihren Bedürfnissen in Preis UND Leistung am meisten entspricht.

Ich verkaufe mein Auto

Bei einem Autoverkauf müssen Sie die Kfz-Versicherung nicht selbst kündigen.

Wenn Sie Ihren Pkw vor dem Verkauf bereits bei der Zulassungsstelle abmelden, endet die Kfz-Versicherung automatisch mit dem Tag der Abmeldung.

Die Zulassungsstelle informiert Ihre Kfz-Versicherung über den Verkauf.

Ist der Pkw noch angemeldet, wenn Sie ihn verkaufen, sollten Sie den Käufer im Kfz-Kaufvertrag dazu verpflichten, den Wagen umgehend auf sich umzumelden.

Mit dem Tag der Ummeldung endet Ihr Vertrag mit der Kfz-Versicherung automatisch.

In beiden Fällen bekommen Sie zu viel gezahlten Beitrag von der Versicherung zurückerstattet.

Kfz-Kaufvertrag

Vertrag für private Kfz-Verkäufer
Download

Ich melde mein Auto ab

Mit der Abmeldung Ihres Autos endet die Kfz-Versicherung automatisch mit dem Ablauf dieses Tages. Sie brauchen also nicht kündigen.

Verschrottung:

Wenn der Wagen verschrottet wird, beantragen Sie auf dem Amt eine endgültige Außerbetriebssetzung. Dafür brauchen Sie zusätzlich einen Verwertungsnachweis eines Kfz-Schrottplatzes.

Da Sie den Kfz-Versicherungsbeitrag im Voraus bezahlt haben, bekommen Sie noch Geld von der Versicherung zurück. 

Stillegung:

Wenn der Pkw dagegen lediglich stillgelegt wird, informiert die Kfz-Zulassungsstelle den Kfz-Versicherer darüber. Die Kfz-Versicherung für das Auto läuft dann für maximal 1,5 Jahre eingeschränkt als sogenannte Ruheversicherung weiter.

  • Während der Ruheversicherung bezahlen Sie keine Kfz-Versicherungsbeiträge.
  • Wenn die Frist der Ruheversicherung abgelaufen ist, endet automatisch der Kfz-Versicherungsvertrag.
  • Melden Sie das stillgelegte Auto innerhalb der Ruheversicherungszeit wieder an, gilt der bisherige Kfz-Versicherungsschutz erneut in vollem Umfang.
  • Ein Kfz-Versicherungswechsel ist dann erst nach Vertragsablauf möglich.

Ihr Auto können Sie übrigens bei jeder Zulassungsstelle in Deutschland für maximal sieben Jahre stilllegen lassen.

Dafür benötigt werden die Kfz-Kennzeichen sowie die Zulassungsbescheinigungen I und II.

Es liegt ein Erbfall/Todesfall vor

Nach dem Tod eines Versicherungsnehmers läuft die Kfz-Versicherung für dessen Auto trotzdem weiter.

Denn sowohl die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung als auch eine optionale Kaskoversicherung beziehen sich auf das versicherte Fahrzeug und nicht auf eine bestimmte Person.

Als Erbe des Pkw sollten Sie sich rasch an die Versicherung wenden und diese über den Tod des bisherigen Versicherungsnehmers informieren.

Kann ich als Erbe die Kfz-Versicherung kündigen?

Fall 1: geerbtes Auto selbst fahren

Wenn Sie das Auto erben und weiter fahren möchten, übernehmen Sie automatisch den bestehenden Kfz-Versicherungsvertrag für das laufende Versicherungsjahr.

Sie können den Vertrag erst zum Ende des Versicherungsjahres mit einer Kündigungsfrist von einem Monat kündigen. Wann der Kfz-Versicherungsvertrag genau ausläuft, entnehmen Sie der Police.

Musterkündigung zum kostenfreien Herunterladen:

Hier können Sie ein Musterkündigungsschreiben ausdrucken
Download PDF

Wenn Sie das Auto selbst nutzen, passt die Kfz-Versicherungsgesellschaft den bereits bestehenden Vertrag entsprechend an und berechnet den Beitrag neu – mit Ihnen als Erben und neuem Versicherungskunden.

Als Nachweis des Erbes reicht der Versicherung eine Kopie der Sterbeurkunde. Ein Erbschein ist nicht notwendig.

Fall 2: geerbtes Auto verkaufen

Wenn Sie den geerbten Pkw dagegen gleich verkaufen, können Sie ihn sofort ohne Kündigungsfrist abmelden.

Mit der Abmeldung bei der Kfz-Zulassungsstelle endet automatisch die Kfz-Versicherung an diesem Tag.

Verkaufen Sie den Wagen dagegen angemeldet, kümmert sich der neue Besitzer um die Kfz-Versicherung. Bei der Ummeldung schließt er entweder eine neue Police ab oder steigt in den laufenden Vertrag ein.

So oder so: Sie haben dann mit dem Kfz-Versicherungsschutz für das geerbte Auto nichts mehr zu tun.

Sie bekommen stattdessen zu viel bezahlte Kfz-Versicherungsbeiträge zurückerstattet.

Kann ich Schadenfreiheitsklassen vom Verstorbenen übernehmen?

Wenn Sie als Erbe mit dem Verstorbenen in einem engen verwandtschaftlichen Verhältnis standen (Beispiel: Vater und Sohn), können Sie dessen Schadenfreiheitsklassen übernehmen.

Dies ist in der Regel bis zu einem Jahr nach dem Tod möglich.

Antrag Rabattübertragung:

Kostenfreie Nutzung unseres Musterantrages zur Übertragung von Schadenfreiheitsrabatten (TB28)
Download PDF

Wie funktioniert die Kündigung?

Antworten auf die häufigsten Fragen

Wer kündigt die Kfz-Versicherung?

Eine Kfz-Versicherung kann durch einen der Vertragspartner gekündigt werden.

Das ist entweder der Versicherungsnehmer (Kunde) oder der Versicherungsgeber (Kfz-Versicherer).

Wann kündige ich die Kfz-Versicherung?

Eine laufende Kfz-Versicherung können Sie jederzeit kündigen. Wann der Vertrag dann tatsächlich endet, hängt davon ab, ob Sie die Versicherungspolice

  • regulär zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit oder
  • wegen eines konkreten Grundes früher kündigen möchten.

Reguläre Kündigung der Kfz-Versicherung

Jede in Deutschland abgeschlossene Kfz-Versicherung ist jedes Jahr kündbar. Die meisten Verträge laufen zum Kalenderjahr aus. Sie enden am 31. Dezember.

Für die Kündigung gilt eine einheitliche Kündigungsfrist von einem Monat zum Vertragsende.

Endet Ihre Kfz-Versicherung zum Jahresende, muss der Kfz-Versicherer Ihre schriftliche Kündigung spätestens bis zum Stichtag 30. November erhalten haben.

Sonderkündigung der Kfz-Versicherung

Bei bestimmten Gründen haben Sie als Versicherungskunde das Recht, die Kfz-Versicherung für Ihr Fahrzeug per Sonderkündigung vorzeitig zu beenden.

Das Sonderkündigungsrecht gilt:

  1. bei einer Beitragserhöhung durch den Versicherer
  2. nach einem abgeschlossenen Versicherungsschaden

Wie kündige ich meine Kfz-Versicherung?

Damit eine Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung gültig ist, muss sie schriftlich erfolgen.

Kündigungsservice nutzen

Wenn Sie über CHECK24 eine neue Autoversicherung abschließen, erledigen wir die Kündigung gerne für Sie mit unserem 1-Klick-Kündigungsservice. Dieser Service steht Ihnen direkt nach dem Onlineantrag zur Verfügung.

Für die Versicherungskündigung haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Einschreiben mit Rückschein (besonders sicher)
  • Fax oder E-Mail
  • Direkt im Kundencenter des Versicherers

Das Kündigungsschreiben muss enthalten:

  • Ihre Anschrift
  • Anschrift des Kfz-Versicherers
  • Versicherungsscheinnummer
  • Kennzeichen des Fahrzeuges
  • Ort, Datum und Unterschrift

Kündigungsgrund angeben

Bei einer normalen (regulären) Kündigung zum Vertragsende reicht der Satz „Hiermit kündige ich fristgerecht meine Kfz-Versicherung zur nächsten Hauptfälligkeit”.

Bei einer Sonderkündigung müssen Sie hingegen den genauen Grund angeben (wegen Beitragserhöhung oder Schadensfall).

CHECK24 bietet Ihnen kostenlos eine entsprechende Musterkündigung zum Download an:

Vorlage Musterkündigung

Nutzen Sie dieses Formular für Ihre Kündigung der Kfz-Versicherung!
Download PDF

Bekomme ich nach der Kündigung Geld zurückerstattet?

Wenn Sie die Kfz-Versicherung für Ihr Auto regulär kündigen und damit zum Vertragsende auslaufen lassen, erhalten Sie keine Erstattung von Beiträgen.

Anders sieht es bei einer Sonderkündigung aus. Dann beenden Sie die Versicherung vorzeitig.

Da Sie die Autoversicherung jedoch immer im Voraus bezahlen müssen (monatliche, viertel-, halb- oder jährliche Zahlweise), bekommen Sie nach der erfolgreichen Kündigung eine Rückerstattung vom Kfz-Versicherer.

Abgerechnet wird auf den Tag genau ab dem Datum, ab dem der Versicherungsschutz nicht mehr gilt.

Kann ich eine Kündigung wieder rückgängig machen?

Sie können versuchen, eine Kündigung zeitnah zu widerrufen und somit rückgängig machen.

Wenn Sie Glück haben, akzeptiert ein Kfz-Versicherer aus Kulanz den Widerruf einer Vertragskündigung auch noch nach der gesetzlichen Widerrufsfrist.

Allerdings haben Sie keinen gesetzlichen Anspruch darauf.

Kann ich auch nur meine Kaskoversicherung kündigen?

Wenn Sie nur die Kaskoversicherung (Teilkasko oder Vollkasko) für Ihr Fahrzeug kündigen möchten ist das in aller Regel ohne Probleme möglich.

Achten Sie lediglich darauf, dass die Kündigung des Kaskoschutzes fristgerecht erfolgt und Sie im Kündigungsschreiben deutlich machen, dass es nur die Kaskoversicherung betrifft.

Was passiert nach Kündigung mit den SF-Klassen und Rabatten?

Ihre erreichten Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) behalten Sie auch bei einer Kündigung der Kfz-Versicherung.

Wenn Sie zu einer anderen Autoversicherung wechseln, werden Sie wieder mit diesen SF-Klassen eingestuft und der Beitrag wird entsprechend berechnet.

Der gewährte Schadenfreiheitsrabatt wird anhand der individuellen Rabatt-Tabellen des neuen Versicherers berechnet.

Sondereinstufung

Sondereinstufungen werden mit einem Kfz-Versicherungswechsel jedoch ungültig und können nicht mit übernommen werden.

Ihre Schadenfreiheitsklassen verfallen auch nicht. Selbst wenn Sie mehrere Jahre kein Auto auf Ihren Namen versichern, steigen Sie bei einem erneuten Abschluss einer Kfz-Versicherung wieder mit den „alten” SF-Klassen ein.

Kündigung bei Beitragserhöhung

Bei einer Beitragserhöhung haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.

Sie können damit den Vertrag sofort kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. Sie müssen nicht bis zum Vertragsende warten.

Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat. Sie beginnt mit dem Tag, an dem Sie über die bevorstehende Erhöhung des Beitrages informiert werden.

Eine Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung ist nur möglich, wenn die Kfz-Versicherung selbst die Preise anhebt, nicht beispielsweise bei Umzug.

Wichtig ist, dass Sie im Kündigungsschreiben als Grund die Beitragserhöhung nennen.

Kfz-Versicherung beim Testsieger

15xTestsieger

Kündigung bei Schaden

Sie können die Kfz-Versicherung nach einem bearbeiteten Schadensfall innerhalb eines Monats kündigen.

Sie müssen Ihre Kündigung mit dem Schadensfall begründen.

Formular kündigen (regulär und Sonderkündigung)

Musterkündigung Ihrer Autoversicherung zu Ihrer freien Verfügung:
Download PDF

Mein Auto ist kaputt – was dann?

Möchten Sie die Kfz-Versicherung kündigen, weil Ihr Pkw kaputt ist? Dann kommt es darauf an, was mit dem Auto weiter passiert:

Lassen Sie den Schaden am Pkw reparieren, läuft die Kfz-Versicherung normal weiter. Sie können deswegen den Vertrag nicht kündigen oder die Versicherung aussetzen.

In diesem Fall gilt die normale Kündigungsfrist von einem Monat zum Vertragsende.

Verkaufen Sie den Wagen nach einem Totalschaden oder lassen ihn verschrotten, dann endet die Kfz-Versicherung automatisch mit dem Tag der Abmeldung oder der Ummeldung auf den neuen Besitzer.

Eine Kündigungsfrist gibt es dann nicht.

Kündigung bei Fahrzeugwechsel

Für Ihr neues Auto suchen Sie sich die passende Kfz-Versicherung frei aus:

Kfz-Versicherung beim Testsieger

15xTestsieger

Haben Sie sich einen noch angemeldeten Gebrauchtwagen gekauft, melden Sie ihn entsprechend auf der Zulassungsstelle auf sich um.

So funktioniert die Ummeldung des Autos bei Halterwechsel »

In die bestehende Kfz-Versicherung können Sie theoretisch einsteigen.

Wir empfehlen Ihnen aber einen Kfz-Versicherungsvergleich, um eine bessere Versicherung abzuschließen.

Was passiert mit der Versicherung des alten Autos?

Wenn Sie Ihr bisheriges Auto abgemeldet, verkaufen oder verschrotten lassen, endet die Kfz-Versicherung mit Ablauf des Abmeldetages.

Den zu viel gezahlten Versicherungsbeitrag bekommen Sie vom Versicherer zurückerstattet.

Wenn Sie den Pkw behalten und weiter fahren, läuft auch die Kfz-Versicherung weiter.

Eventuell lohnt es sich, ihn bei derselben Kfz-Versicherungsgesellschaft als Zweitwagen zu versichern. Meist wird der Beitrag dann günstiger. Die Kfz-Versicherung wird dann entsprechend angepasst.

Vorlage (Word) / Muster

CHECK24 macht Ihnen die Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung so einfach wie möglich:

Musterkündigung:

Nutzen Sie dazu einfach unsere Muster-Vorlage (Link) im pdf-Format.
Download PDF

Sie brauchen dazu nur die Nummer Ihrer derzeitigen Kfz-Versicherung (Versicherungsschein-Nummer) sowie Ihre persönlichen Daten und das aktuelle Datum einzutragen.

Den Grund für die Kündigung kreuzen Sie einfach an.

Wie gehe ich vor?

Sie können die Vorlage herunterladen und ausdrucken. Oder aber Sie füllen die Vorlage gleich am Computer aus und drucken diese dann erst aus.

Onlinekündigung per E-Mail

Sie können das Kündigungsschreiben per E-Mail verschicken. Oder Sie tun dies über das Kontaktformular auf der Internetseite des jeweiligen Kfz-Versicherers.

Schließen Sie eine neue Autoversicherung über CHECK24 ab, können Sie nach dem Antrag unseren kostenlosen Kündigungsservice nutzen. Damit ist den rechtzeitige Eingang bei der Gesellschaft garantiert.

Muss ich eine Begründung angeben?

Sollten Sie den laufenden Kfz-Versicherungsvertrag rechtzeitig zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen, müssen Sie keinen Grund für die Kündigung angeben.

Liegt ein Sonderkündigungsgrund (eine Beitragserhöhung oder ein von der Kfz-Versicherung regulierter Schadensfall) vor, so müssen Sie die genaue Begründung für die Kündigung angeben.

Stichtag und Kündigungsfrist

Eine Kfz-Versicherung wird für zwölf Monate abgeschlossen. Die Kündigungsfrist beträgt generell einen Monat zum Vertragsende.

Wenn Sie diesen Termin verpassen, verlängert sich Ihr Kfz-Versicherungsvertrag automatisch um weitere zwölf Monate.

Was heißt das konkret?

Die überwiegende Zahl der Kfz-Versicherungsverträge läuft aufs Kalenderjahr: vom 1. Januar bis einschließlich 31. Dezember. Ihre Kündigung muss also spätestens am Stichtag 30. November bei Ihrer aktuellen Kfz-Versicherungsgesellschaft eingegangen sein.

Endet die Kfz-Versicherung an einem anderen Tag, gilt die Regelung entsprechend. Läuft der Vertrag beispielsweise mit dem 30. Juni aus, dann muss Ihre Kündigung bis zum 31. Mai vorliegen.

Wo steht das Vertragsende?

Wann der Kfz-Versicherungsvertrag endet, zeigt ein Blick in Ihre Police.

Wie kündige ich richtig?

Die Kündigung kann formlos per E-Mail, Brief, Fax oder über den Kundenbereich des Kfz-Versicherers erfolgen. Alternativ übernimmt das auch CHECK24 für Sie.

CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
4,9 / 5
5.444 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.