Sie sind hier:

Abweichende Halterschaft

Lesezeit 1 Min.

Sind Versicherungsnehmer und Halter eines Fahrzeuges nicht identisch, wird dies als abweichende Halterschaft bezeichnet. Einige Kfz-Versicherungsgesellschaften verlangen deshalb einen höheren Beitrag, bei anderen ist bei einem solchen Szenario gar kein Versicherungsabschluss möglich.

Der Halter des Fahrzeugs ist im Normalfall derjenige, der das Verfügungsrecht über das Fahrzeug hat. Diese natürliche oder juristische Person (Firma) ist dann auch in den Zulassungsbescheinigungen Teil I (Fahrzeugschein) und II (Fahrzeugbrief) eingetragen.

Am häufigsten tritt eine abweichende Halterschaft auf, wenn Eltern als Versicherungsnehmer für die Autos ihrer Kinder auftreten, um ihnen eine bessere Schadensfreiheitsklasse (SF-Klasse) zu ermöglichen.

Sind diese Informationen hilfreich?

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.