Front und Technik

Audi bessert den RS4 Avant nach

Lesezeit 1 Min.
Foto: Audi

Im Dezember 2019 erhält auch der Audi RS4 Avant sein Facelift. Die Änderungen beim Power-Kombi sind aber vor allem optischer Natur.

So erhält der Kombi eine neue Frontoptik im Stil der Audi-A4-Familie.

Dazu gehören eine neue Frontschürze, breitere Lufteinlässe sowie geänderte Leuchteinheiten.

Was ist mit dem Motor?

Beim Antrieb hat sich nichts geändert. Verbaut wird weiterhin ein 450 PS starker V6-Biturbo mit 2,9 Liter Hubraum.

Der Sprint auf Tempo 100 ist in 4,1 Sekunden erledigt. Bei 250 km/h ist Schluss. Gegen Aufpreis rennt der Power-Kombi 280 km/h schnell.

Wo legt Audi noch nach?

Dafür hat Audi laut eigenen Angaben das Handling beim RS4 Avant verbessert. Das soll sich vor allem auf kurvenreichen Strecken bemerkbar machen.

Innen fällt das neue, 10,1 Zoll große Touch-Display auf. Audi hat den Kombi mit der neuesten Generation seines Infotainmentsystemes ausgestattet.

Ändert sich der Preis?

Die Aufwertungen schlagen sich auch beim Preis nieder.

Der Audi RS4 Avant kostet ab Dezember mindestens 81.400 Euro.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

die meistgewählten Autofarben Grau und Silber sind?