Sie sind hier:

Anniversary Update Probleme mit Videochat-Programmen bei Windows 10

München,

Mit der jüngsten Aktualisierung seines aktuellen Betriebssystems Windows hat Microsoft den Nutzern neben einigen neuen Features auch massive Webcam-Probleme beschwert. Wie das Techmagazin heise.de berichtet, haben viele User beklagt, dass ihre Video-Chatprogramme – darunter auch Skype – nicht mehr wie gewohnt funktioniert hätten, nachdem das sogenannte Anniversary Update installiert worden war. Der US-Konzern arbeitet dem Bericht zufolge bereits daran, das Problem zu beheben.

Windows 10 Mit dem neuesten Windows 10 Update kamen einige nützliche Neuerungen - aber auch das ein oder andere Problem.
Dass USB-Webcams in Verbindung mit Videochats in der aktuellen Windows-10-Version abstürzen oder einfrieren, liegt nicht an den Chatprogrammen selbst, sondern daran, dass die notwendigen Codecs H.264 und MJPEG vom Betriebssystem nicht mehr unterstützt werden.

Das Problem soll einem Microsoft-Mitarbeiter zufolge mittels Update im September bereits teilweise behoben werden. So würde der MJPEG-Codec bis dahin wieder funktionieren. Die Reparatur des H.246-Codecs sei hingegen aufwändiger. Um sichergehen zu können, dass in diesem Teil keine neuen Fehler entstanden sind, soll der überarbeitete Codec zunächst an die Teilnehmer des Windows-Insider-Programms ausgeliefert werden.

Kritik an Windows-10-Update bereits vor Veröffentlichung

Bereits bevor dieses jüngste Update des aktuellen Microsoft-Betriebssystems am 2. August ausgegeben wurde, wurde Spiegel Online zufolge zum Beispiel kritisiert, dass der integrierte Sprachassistent Cortana tiefer im System versteckt wurde. Grund für die Kritik: Cortana soll in seinen Standardeinstellung massiv Nutzerdaten sammeln.

Davon abgesehen bringt das Anniversary Update Windows-10-Nutzern allerdings auch einige nützliche Neuerungen. Dazu gehört dem Magazin zufolge, dass häufig verwendete Programme in einer alphabetisch sortierten Liste angezeigt werden, dass der hauseigene Virenscanner Windows Defender verbessert wurde oder individuell festgelegte Internetseiten im Browser Edge so angeheftet werden können, so dass sie nicht mehr geschlossen und beim Neustart des Browser automatisch angezeigt werden.
 

Weitere Nachrichten über DSL