Sie sind hier:

Videonutzung im Internet Immer mehr Verbraucher nutzen Online-Videodienste

München,

Zwei Drittel der Bundesbürger ab 14 Jahren schauen mindestens einmal die Woche Videos über das Internet. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es der Onlinestudie von ARD und ZDF zufolge sogar 95 Prozent. Besonders beliebt sind dabei Videoportale wie Youtube, die 40 Prozent der Bevölkerung nutzen, Video-on-Demand nutzen der Studie zufolge bundesweit 13 Prozent.

Stromverbrauch von Fernsehern: Bildschirmgröße des TV-Geräts beeinflusst Stromkosten. Viele Deutsche schauen Videos im Internet, etwa auf Videoportalen wie Youtube.
Besonders medienaffin scheint dabei die Gruppe der 14- bis 29-Jährigen zu sein: Vier Fünftel nutzen mindestens einmal pro Woche Videoportale, über die Hälfte schaut Videos über Facebook, 39 Prozent nutzen die Mediatheken der Fernsehsender und gut ein Viertel guckt bei Videostreaming-Diensten wie Netflix.

Mehr als die Hälfte der Deutschen surft beim Fernsehen. Erwartungsgemäß liegt dieser Wert bei den 14- bis 29-Jährigen sogar noch deutlich höher: Vier Fünftel aus dieser Zielgruppe nutzen parallel den Second Screen. Der Favorit der Bundesbürger ist dabei das Handy (29 Prozent), fast ein Fünftel stellt sich sogar den Laptop auf den Wohnzimmertisch.

Insgesamt nutzen der Studie zufolge 83,8 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren das Internet zumindest selten, beinahe zwei Drittel gehen täglich ins Netz.
 

Weitere Nachrichten über DSL