Sie sind hier:

Internet-Highspeed von bis zu 250 MBit/s Telekom schaltet Highspeed-Anschlüsse für sechs Millionen Haushalte frei

München,

Die Deutsche Telekom schaltet ab dem 1. August 2018 für sechs Millionen Haushalte in Deutschland Highspeed-Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 250 MBit/s frei. Bis 2019 sollen es insgesamt 15 Millionen Haushalte sein. Im Fokus dieser Aktion stehen zunächst sogenannte Mittelzentren und der ländliche Raum. Wie das Unternehmen am Montag mitgeteilt hat, sollen Ballungszentren bis Ende des Jahres folgen.

Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland, kündigt Internetanschlüsse mit 250 MBit/s für Millionen Verbraucher an.

Allerdings müssen Verbraucher, die die schnellen Anschlüsse nutzen wollen, tief in die Tasche greifen. So sind monatliche Kosten von 19,95 Euro während des ersten halben Jahres der Vertragslaufzeit angesichts der sehr hohen Bandbreite günstig, aber ab dem siebten Monat kostet der Anschluss dann 54,95 Euro pro Monat. Zudem sei auch nicht jeder Router für Geschwindigkeiten von bis zu 250 MBit/s geeignet, schreibt das Unternehmen weiter, und bietet zum Tarif ein passendes Mietgerät für zusätzliche 4,95 Euro monatlich an. Fremdrouter zu nutzen steht Verbraucher inzwischen frei, allerdings liegt es dann an ihnen, ein für diese Geschwindigkeit passendes Gerät auszuwählen und zu warten.

Verfügbarkeit der neuen Anschlüsse noch weitestgehend offen

In einem ersten Schritt will die Telekom Gebiete mit diesen schnellen Anschlüssen versorgen, in denen sie mit einer hohen Nachfrage rechnet. Welche das genau sind, lässt das Unternehmen in seiner Mitteilung offen, gibt aber an, dass Interessenten die geplanten Standorte für den Ausbau auf seiner Website recherchieren können. Im nächsten Schritt sollen dann „Verteilerkästen, die ohnehin erweitert werden müssen, mit entsprechenden Steckkarten bestückt“ werden, heißt es weiter.

„Der Kunde ist der Architekt des Netzes“, so Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland, in der Mitteilung. „Er wird auch darüber entscheiden, wie es mit den 250er-Anschüssen über das Jahr 2019 hinaus weitergeht. Denn bei entsprechender Nachfrage werden wir zeitnah reagieren.“ Die Telekom plant aktuell, bis zum Jahr 2019 für circa 80 Prozent aller Haushalte in Deutschland mindestens 50 MBit/s anbieten zu können, mehrheitlich sollen sogar mindestens 100 MBit/s zur Verfügung stehen.

Weitere Nachrichten über DSL