Sie sind hier:
  • »
  • »
  • »
  • Monatlich kündbare Tarife, weniger Kleingedrucktes: Tele Columbus Gruppe heißt bald PΫUR

Monatlich kündbare Tarife, weniger Kleingedrucktes Tele Columbus Gruppe heißt bald PΫUR

München,

Die Tele Columbus Gruppe verpasst sich einen neuen, einheitlichen Auftritt und benennt sich auch gleich um: Unter dem Markennamen PΫUR sollen ab Oktober Internet-, Telefon- und TV-Produkte angeboten werden – monatlich kündbar, wie das Unternehmen am Donnerstag bekanntgab.

Pyur Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber heißt bald PΫUR. (Bild: Tele Columbus)
Der mit 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten drittgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland erhält einen einheitlichen Markenauftritt: Die Tele Columbus Gruppe tritt ab Oktober unter dem Namen PΫUR auf und krempelt in diesem Zuge auch gleich sein Angebot um: Schnelles Internet, HD-Fernsehen und mobile Kommunikation soll es künftig im Baukastenprinzip, also auch einzeln, geben. Zudem sollen Tarife oder Bestandteile monatlich kündbar sein.

„Wir selbst sind vom vielen Kleingedruckten, das in unserer Branche üblich ist, genauso genervt wie unsere Kunden. Also schaffen wir es so weit wie möglich ab“, sagte Chief Marketing Officer Tobias Schmidt. Klarheit, Transparenz und Fairness sollen dem Vorstandsvorsitzenden der Tele Columbus Gruppe, Ronny Verhelst, zufolge die neuen Produkte von PΫUR auszeichnen.

Im Oktober soll PΫUR bereits im Verbreitungsgebiet von Tele Columbus und Primacom starten. Im Süden und Westen von Deutschland ist es erst im ersten Quartal 2018 soweit: Dann soll die Pepcom-Gruppe mit der Marke Cablesurf und der Tochter KMS folgen. Der Name der börsennotierten Tele Columbus AG als Holding und die gesellschaftsrechtliche Firmierung und Rechtsverhältnisse bleiben bestehen.
 

Weitere Nachrichten über DSL