Sie sind hier:

Störung mit Ansage Geplante Ausfälle im Kabelnetz von Unitymedia

München,

In den kommenden Tagen kommt es im Kabelnetz von Unitymedia ortsweise zu Störungen. Das kündigt der Kabelnetzbetreiber in seinem Blog an. In den Räumen Eschwege, Gießen, Göppingen, Essen, Soest, Kerpen, Calw und Orb ist demnach mit kurzen Ausfällen des TV-Signals oder aller Kabel-Services zu rechnen.

Der Hauptsitz des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in Köln. (Bild: Unitymedia) Unitymedia führt ortsweise Wartungsarbeiten durch die zu kurzen Ausfällen führen können. (Bild: Unitymedia)
Im Raum Orb kann es dem Unternehmensblog zufolge noch bis zum 15. März immer tagsüber zwischen 8 und 18 Uhr zu Ausfällen des TV Signals kommen, mit dem Ausfall von Telefon- und Internetdiensten ist hier nicht zu rechnen.

In den anderen Orten müssen Kunden von Unitymedia hingegen mit dem Ausfall aller Dienste rechnen, neben TV also auch Internet und Telefon. Die geplanten Arbeiten werden dabei allerdings in recht kurzen Zeiträumen durchgeführt, so kommt es etwa in Soest und Kerpen am 7. März noch bis 18 Uhr zu kurzzeitigen Ausfällen, in Calw und Umgebung bis 13 Uhr.

Im Raum Essen (inklusive Recklinghausen, Marl) kann es am 8. März tagsüber zwischen 8 und 18 Uhr zu Ausfällen kommen, Gießen und Göpppingen sind am 9. März dran, allerdings von 0 Uhr an bis 6 Uhr. Auch in Eschwege finden die Wartungsarbeiten bereits früh morgens statt: Hier soll es schon nach 5:30 Uhr am 10. März keine weiteren Ausfälle mehr geben.

Im Blog weist Unitymedia darauf hin, dass betroffene Kunden zu den Ausfallzeiten für Notrufe auf das Mobilfunknetz ausweichen sollen.
 

Weitere Nachrichten über DSL