Sie sind hier:

Schnelles Internet für 2,7 Millionen Haushalte Telekom tritt beim Ausbau aufs Gas

München,

Noch dieses Jahr will die Telekom 2,7 Millionen weitere Haushalte mit schnellem Internet versorgen. Allein in dieser Woche sollen Teltarif zufolge 850.000 weitere Haushalte mit VDSL-Vectoring versorgt werden.

Telekom-Gebäude am Landgrabenweg in Bonn Die Telekom will bis zum Ende des Jahres noch rund 2,7 Millionen Haushalte ans schnelle Internet anschließen.
Dem Bericht zufolge sollen die Anschlüsse in dieser Woche in 160 Orten freigeschaltet werden, wobei es gerade in größeren Orten sein kann, dass der Ausbau nicht flächendeckend stattfand, sodass nur Ortsteile ausgebaut werden.

Wo die Telekom Vectoring ausbaut, stehen Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s Downloadrate und einer Uploadrate von bis zu 40 MBit/s zur Verfügung. Diese können häufig nicht nur über die Telekom, sondern auch über Wettbewerber bezogen werden.

Die Vectoring-Technik erlaubt es, schnelle Internetanschlüsse auch über Kupferkabel zu realisieren, indem Störsignale herausgefiltert werden. Dazu müssen die Verteilerkästen auf der Straße allerdings ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Perspektivisch werden die Glasfaserkabel immer näher an die Wohnhäuser heranreichen, für künftige Technologiestufen dürfen die Kupferkabel zwischen Anschluss und Glasfaser nämlich nicht mehr so lang sein.
 

Weitere Nachrichten über DSL