Sie sind hier:

In Nordrhein-Westfalen Erste DB-Regionalzüge mit WLAN

München,

Nach dem ICE-Fernverkehr soll der Regionalverkehr der Deutschen Bahn mit WLAN-Hotspots ausgestattet werden. Die Bahn hat nun angekündigt, ab März vier Züge mit WiFi-Technik ausstatten zu wollen, wie RP Online berichtete.

Deutsche Bahn plant kostenloses WLAN in Regionalbahnen (Bild: Deutsche Bahn AG / Uwe Miethe) Ein WLAN-Testzug der Südostbayernbahn mit kostenfreiem Hotspot. (Bild: Deutsche Bahn / Uwe Miethe)
Dabei sollen zunächst vier Züge zwischen Münster und Mönchengladbach mit Hotspots ausgestattet werden. Dem Bericht zufolge soll dabei dieselbe Technik zum Einsatz kommen, die bereits in den ICEs der Bahn verbaut ist.

Antennen verbinden sich dabei mit den Mobilfunkmasten der drei großen Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland: Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone. Gebündelt wird die Bandbreite nun Access Points für WLAN zur Verfügung gestellt, im Zug verteilte Repeater sorgen für eine Versorgung über die gesamte Zuglänge.

Der Bahn-Konkurrent Westfalenbahn hat bereits 28 Züge mit Internet ausgestattet und ist damit in Westfalen und Niedersachsen unterwegs. Pilotprojekte und Testzüge rollen auch durch andere Regionalnetze, so hat etwa die Südostbayernbahn einen Triebwagen mit kostenfreiem WLAN-Zugang zu Testzwecken ausgestattet, auch bei der S-Bahn Stuttgart läuft ein Test. WiFi ist außerdem bereits im Fugger Express zwischen München und Augsburg und auf der Route Kiel, Lübeck, Lüneburg verfügbar.

Im Herbst 2016 hat die Bahn die ICE-Flotte mit neuer WLAN-Technik ausgestattet und bietet nun nicht mehr nur Kunden in der ersten Klasse, sondern auch denjenigen in der zweiten Klasse kostenfreien Internetzugang an Bord an.
 

Weitere Nachrichten über DSL