Sie sind hier:

M-net erhöht Upload-Rate Daten bis zu viermal schneller hochladen

München,

Der regionale Internetanbieter M-net erhöht die Upload-Rate seiner Tarife. Dabei steigt die Hochlade-Geschwindigkeit teilweise um das Vierfache, wie der Netzbetreiber am Freitag bekanntgab. Die maximale Upload-Rate im Glasfasernetz von M-net beträgt künftig 50 MBit/s.

M-net will weiter in sein Glasfasernetz in München und Umgebung investieren. (Bild: M-net) Die Tarife im Glasfasernetz von M-net erhalten eine höhere Upload-Rate. (Bild: M-net)
Die Upload-Rate wird dabei von bisher 30 auf 50 MBit/s erhöht, Tarife mit bislang 10 MBit/s erhalten 40 MBit/s. Wo die Hochladerate bislang 5 oder 2,5 MBit/s betrug, werden die Daten nun mit 10 beziehungsweise 5 MBit/s durch die Leitung geschickt.

Die Anhebung der Hochladegeschwindigkeit begründet M-net mit der Daten-Cloud: Immer mehr Dateien, Dokumente, Bilder, Musik oder Apps werden auf Servern zwischengespeichert. Außerdem benötigen Videotelefonie und Youtube-Uploads oder das Verschicken eines Livestreams eine stabile Upload-Rate. „Immer mehr Menschen laden nicht nur etwas aus dem Internet runter, sondern immer mehr laden auch etwas hoch. Die Fotos vom letzten Urlaub oder die neuesten Videos für ihren Youtube-Channel und ähnliches. Das muss schnell gehen.

Der Grundpreis der Tarife bleibt dem Unternehmen zufolge bestehen. Bestandskunden erhalten die neuen Upload-Raten Einträgen im M-net-Forum zufolge allerdings nicht automatisch sondern müssen dafür in den neuen Tarif wechseln.
 

Weitere Nachrichten über DSL