Sie sind hier:

Kooperation mit M-net 1&1 bietet echte Glasfaseranschlüsse in München, Augsburg und Erlangen an

München,

Der Internetprovider 1&1 bietet in München und weiteren Teilen Bayerns künftig echte Glasfaseranschlüsse an. Dies ermöglicht eine Zusammenarbeit mit dem regionalen Glasfasernetzbetreiber M-net. Über Open-Access-Plattformen kann 1&1 auf die Infrastruktur des Münchner Unternehmens zugreifen.

Der Firmensitz von 1&1 in Monabaur 1&1 bietet an immer mehr Orten Internet über Glasfaser an. (Bild: 1&1)
In München, Augsburg und Erlangen wird 1&1 künftig Internetzugänge über echte Glasfaseranschlüsse anbieten. Denn überall wo der regionale Internetanbieter M-net Häuser an sein Glasfasernetz angeschlossen hat, kann fortan auch 1&1 seine Tarife anbieten. Wer sich für 1&1 als Anbieter entscheidet, surft dann über den Glasfaser-Hausanschluss von M-net, wird allerdings über die Glasfaser-Infrastruktur von 1&1 geleitet.

Seit dem Aufkauf von Versatel betreibt 1&1 ein eigenes Glasfasernetz, schließt bislang aber ausschließlich Unternehmen direkt an. Datenverkehr von Privatkunden wird allerdings über das firmeneigene Netz geschickt. Das Glasfasernetz von 1&1 Versatel ist eigenen Angaben zufolge 42.000 Kilometer lang und damit das zweitgrößte Deutschlands.

In München hat M-net bislang rund 390.000 Haushalte ans Glasfasernetz angeschlossen, meist per FTTB – dabei reicht das Glasfaserkabel bis in den Keller eines Wohnhauses. In den kommenden vier Jahren sollen mindestens 230.000 weitere Haushalte hinzukommen.

Über das Netz vom regionalen Glasfasernetzbetreiber Wilhelm.tel realisiert 1&1 bereits seit August 2016 echte Glasfaser-Internetanschlüsse für Privatkunden in Norderstedt und Hamburg. Auch hier kommt die Open-Access-Schnittstelle zum Einsatz.

Die Kooperation mit Glasfaseranbietern macht 1&1 in gewisser Weise unabhängiger von anderen Vorleistungsprodukten, die etwa die Telekom anbietet. Über Glasfaserleitungen sind außerdem sehr viel höhere Surfgeschwindigkeiten möglich als über VDSL-Vectoring.
 

Weitere Nachrichten über DSL