Sie sind hier:
  • »
  • »
  • »
  • Fehler behoben, verbessertes Smart Home: AVM veröffentlicht Update für Kabel-Fritzboxen

Fehler behoben, verbessertes Smart Home AVM veröffentlicht Update für Kabel-Fritzboxen

München,

Hersteller AVM hat ein Update für seine drei Kabelrouter Fritzbox 6590, 6490 und 6430 veröffentlicht. Die neue Software behebt Verbindungsfehler, die in Zusammenhang mit Vodafone-Anschlüssen aufgetreten sind und bringt ein paar neue Smart-Home-Funktionen mit sich.

Fritzbox 6490 Cable von AVM Die Kabelrouter von AMV erhalten eine neue Softwareversion mit Smart-Home-Verbesserungen. (Bild: AVM)
An Kabelanschlüssen von Vodafone sorgten einige Fritzbox-Router mit der Softwareversion 6.84 kürzlich für Probleme: Offenbar funktionierte die Freischaltung frei käuflicher Router mit dieser Version des Fritz OS nicht mehr. AVM reagierte darauf und legte die Version 6.84 auf Eis.

Mit der nun für die Kabelrouter Fritzbox 6590, 6490 und 6430 veröffentlichten Fritz-OS-Version 6.85 sei die „Interoperabilität der IPv6-Aushandlung für spezielle Anschlüsse“ nun wieder hergestellt, wie AVM in den Update News schreibt.

Bereits seit Version 6.83 an Bord ist die Darstellung des Temperaturverlaufs bei Geräten mit Temperatursensoren. Auch können Heizkörperregler nun in Gruppen geschaltet werden. Die intelligenten Steckdosen des Herstellers können Nutzer nun auch durch Geräusche schalten, etwa durch Klopfen oder Klatschen.
 

Weitere Nachrichten über DSL