Sie sind hier:

Ausbau abgeschlossen 400 MBit/s für alle Unitymedia-Anschlüsse verfügbar

München,

Unitymedia hat den aktuellen Breitbandausbau in seinem Netz abgeschlossen, wie der Kabelnetzbetreiber am Donnerstag mitteilte. Damit können nun alle Haushalte, die ans Kabelnetz des Anbieters angeschlossen sind, mit bis zu 400 MBit/s schnell im Internet surfen. Abgeschlossen sind die Arbeiten am Netz damit nicht, denn das Unternehmen will sich weiter in Richtung Gigabit-Geschwindigkeit vorarbeiten.

Der Hauptsitz des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in Köln. (Bild: Unitymedia) Unitymedia bietet ab sofort Internet mit bis zu 400 MBit/s für alle seine Kabel-Haushalte an. (Bild: Unitymedia)
Mit der Einführung des neuen Übertragungsstandards DOCSIS 3.1, das von Unitymedia Gigasphere genannt wird, kann auf dem Papier mehr als ein Gigabit pro Sekunde erreicht werden, auch die Upload-Rate würde deutlich steigen. Derzeit sind die im Vergleich zu DSL- und Glasfaseranschlüssen niedrigen Hochladeraten ein Nachteil von Kabel-Internet.

„Die netzweite Verfügbarkeit von 400 Mbit/s haben wir erneut weit vor allen Wettbewerbern erreicht. Damit ist Unitymedia das einzige Unternehmen in Deutschland, das diese Geschwindigkeit in seinem gesamten Verbreitungsgebiet anbietet und damit massenmarktfähig macht.“, so Lutz Schüler, CEO von Unitymedia. Die Leistung des Netzes sei noch lange nicht erreicht.

Über zehn Millionen Haushalte sind ans schnelle Kabelfernsehnetz von Unitymedia angeschlossen und können darüber nicht nur digital fernsehen sondern auch Telefon- und Internetanschluss bestellen.

Auch der Kabelnetzbetreiber Vodafone und die Tele Columbus Gruppe bauen ihre Kabelnetze derzeit aus und bieten Kunden eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 400 MBit/s.
 

Weitere Nachrichten über DSL