Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Gaspreisentwicklung

Informationen zu Gaspreisen und Preisentwicklung 2024

Gas Sparpotenzial
 Bis zu 1.250 € sparen  
TÜV SÜD Siegel Nirgendwo günstiger Ganrantie
150 m²
-
18.000 kWh
150 m²
-
18.000 kWh
99 % Kundenzufriedenheit
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
14.371 Bewertungen (letzte 12 Monaten)
104.633 Bewertungen (gesamt)

​​​​Gaspreisentwicklung

Die Gaspreisentwicklung 2024 zeigt einen erfreulichen Trend. Seit September 2023 sinken die Gaspreise wieder – insbesondere für Neukunden. Insgesamt bewegt sich die Gaspreis Entwicklung dennoch auch in diesem Jahr weiterhin auf einem hohen Niveau. Seit April 2024 wurde die vorübergehend reduzierte Mehrwertsteuer wieder auf 19% erhöht, was zu einem Preisanstieg um rund 13 Prozent zum Vormonat geführt hat. Aus diesem Grund ist es aktuell besonders wichtig, die Gaspreisentwicklung im Auge zu behalten und einen Gaswechsel in Betracht zu ziehen. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuelle Gaspreisentwicklung, welche Faktoren den Gaspreis beeinflussen und wann Sie Gas wechseln sollten.

Aktuelle Gaspreisentwicklung im Mai 2024

Die Gaspreise betragen im Mai 2024 8,79 Cent pro Kilowattstunde (kWh) brutto. Dieser durchschnittliche Gas Preis bezieht sich auf einen Musterhaushalt mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 kWh bei Neuabschluss (Stand: 15.05.2024). Aktuell sind die Gaspreise insbesondere für Neukunden stark gesunken

Gaspreise: Grundversorgung vs. Alternativanbieter

Wohnfläche
in m2
Gaspreis
Grundversorgung
Gaspreis
günstigster Alternativanbieter
50 m2 Wohnung 59,45 € / Monat 34,59 € / Monat
100 m2 Wohnung 129,35 € / Monat 78,09 € / Monat
150 m2 Wohnung 188,08 € / Monat 105,00 € / Monat
Einfamilienhaus 351,10 € / Monat 214,04 € / Monat
Berechnung der Ø monatl. Gaspreise basierend auf CHECK24 Richtwerten zum Gasverbrauch. Stand: 02. Mai 2024.
 

Entwicklung Gaspreise Neukunden

Steffen Suttner, Geschäftsführer CHECK24 Energie
Steffen Suttner
Geschäftsführer CHECK24 Energie
  „Auch wenn die Anhebung der Mehrwertsteuer auf Gas die Kosten steigen lässt, zahlen Verbraucher*innen im Vergleich zum Vorjahr aktuell vergleichsweise wenig für Gas. Besonders Kund*innen alternativer Anbieter profitieren von den günstigen Gaspreisen. Hingegen sind die Preise in der Grundversorgung weiter sehr hoch. Kund*innen der Grundversorgung sollten die Preise vergleichen und wechseln. Mit einer Preisgarantie sichern sich Verbraucher*innen die günstigen Preise der alternativen Anbieter für die kommenden zwölf Monate.“
21. Mai 2024
 

Wechsel aus der Grundversorgung: durchschnittlich 1.117 € sparen

Welche Faktoren beeinflussten die Gaspreisentwicklung 2023?

Die Gaspreisentwicklung 2023 wurde von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Begünstigt durch einen milden Winter und eine gute Versorgungslage hat sich die Situation in der Gaspreisentwicklung nach den hohen Preisen in 2022 deutlich entspannt. Auf Verbraucher kamen 2023 allerdings Mehrkosten durch die Gasspeicher-, die Bilanzierungs- und die Konvertierungsumlage sowie den CO2-Preis zu. Um die Haushalte zu entlasten, wurde jedoch die Mehrwertsteuer auf Erdgas von 19 auf 7 Prozent gesenkt — befristet bis einschließlich Dezember 2023. Zusätzlich wurden die Gaskosten durch die Gaspreisbremse bis Dezember 2023 gedeckelt.

Wie beeinflusst der CO2-Preis die Gaspreisentwicklung?

Der CO₂-Preis beeinflusst die Gaspreisentwicklung, da dieser als Umweltabgabe seit 2021 in Deutschland auf Erdgas erhoben wird. Der Anfangspreis von 25 Euro pro Tonne steigt jährlich an und liegt im Jahr 2024 bei 45 €/t. Ursprünglich waren 35 €/t festgelegt. Dadurch erhöhen sich die Heizkosten für Gaskunden. Ein Musterhaushalt mit einem Gasverbrauch von 20.000 kWh müsste eine CO2-Abgabe von bis zu 214,20 € pro Jahr zahlen. Auch in den kommenden Jahren wird der CO2-Preis immer weiter steigen und damit die Gaspreis Entwicklung weiterhin beeinflussen.

Mehrkosten durch den CO2-Preis

Jahr CO2-Abgabe pro Tonne

Mehrkosten Single
(5.000 kWh)

Mehrkosten Familie
(20.000 kWh)
2020 0,00 € 0,00 € 0,00 €
2021 25,00 € 29,75 € 119,00 €
2022 30,00 € 35,70 € 142,80 €
2023 30,00 € 32,10 €1 128,40 €1
2024 45,00 € 53,55 € 214,20 €
2025 55,00 € 65,45 € 261,80 €
2026 65,00 € 77,35 € 309,40 €
1 Für 2023 wurde die Mehrwertsteuer auf Gas auf 7 % gesenkt. 
Hinweis: 5.000 kWh entsprechen einer Tonne CO2; Quelle: BEHG §10, eigene Berechnungen

Wie hat sich der Preis für Gas bis 2023 entwickelt?

Die Gaspreise waren 2022 so hoch wie noch nie. Bereits im Herbst 2021 hat es spürbare Preisanstiege gegeben. Während des Jahres 2022 waren dann an der Energiebörse zeitweise erhebliche Schwankungen bei der Gaspreisentwicklung zu beobachten – diese waren eng mit der angespannten Situation auf dem Gasmarkt verbunden. Grund dafür war der Überfall Russlands auf die Ukraine. Als Folge des Konflikts in der Ukraine hat Russland die bisherigen Lieferzusagen, unter anderem an Deutschland, nicht mehr eingehalten. Seit September 2022 werden überhaupt keine Erdgaslieferungen mehr von Russland nach Deutschland durchgeführt. Zusätzlich sind die Netznutzungsentgelte für Gas von 2022 auf 2023 im Durchschnitt um 20 Prozent gestiegen. Da durch Gassparmaßnahmen weniger Gas durch das Netz fließt, werden die entstehenden Kosten auf weniger Kilowattstunden verteilt.

Prognose: Gaspreisentwicklung bis 2025

Die Gaspreisentwicklung für die Jahre 2024 und 2025 ist schwer einzuschätzen, wird aber aktuell vor allem von zwei Faktoren beeinflusst: Erstens, ob Deutschland erfolgreich die fehlenden Gaslieferungen, die zuvor aus Russland kamen, durch andere Quellen ersetzen kann. Und zweitens, welche Einkaufspreise die Großhändler auf dem Markt für Erdgas akzeptieren müssen. Voraussichtlich werden sich die Gaspreise bis 2025 so entwickeln, dass sie weiterhin höher als vor dem Krieg in der Ukraine bleiben.

Entwicklung Gaspreise und Anbieterwechsel: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die Gaspreisentwicklung spielt eine entscheidende Rolle bei der Frage, wann der richtige Zeitpunkt für einen Anbieterwechsel ist. Aktuell sinken die Gastarife wieder. Vor allem wenn Sie noch Kunde bei Ihrem Gasgrundversorger sind, könnte ein Wechsel besonders lohnenswert sein, da die Grundversorger zurzeit die höchsten Preise am Markt haben. Aber auch kurz vor dem Vertragsende oder bei einer Gaspreiserhöhung macht ein Wechsel oftmals Sinn. Nutzen Sie den Gaspreisvergleich, um sich einen Überblick über die aktuellen Gaspreise und alternativen Gasanbieter zu verschaffen.


Energieexpertin Michelle Kleinschmidt
Michelle Kleinschmidt
CHECK24 Energieexpertin
Letzte Änderung am 13.03.2024