Sie sind hier:

Studie: Versicherungskunden sind für Online-Abschluss offen

München, 31.10.2016 | 10:08 | kro

Knapp jeder zweite Deutsche ist dafür offen, eine Versicherung online abzuschließen. Jeder Dritte hat bereits einmal eine Police im Internet abgeschlossen. Das zeigt eine aktuelle repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).
 

Frauenhand auf LaptopMit Versicherungen beschäftigen sich immer mehr Menschen online.
Dabei liegen die 40- bis 49-Jährigen vorne: 36 Prozent der Befragten in dieser Altersgruppe haben bereits einen Versicherungsvertrag im Internet abgeschlossen. Bei den unter 30-Jährigen liegt der Anteil bei 30 Prozent, bei der Generation 60 plus bei 27 Prozent.

Über die Hälfte der Online-Abschließer (59 Prozent) haben ihre Versicherungen über Vergleichsportale gesucht. Aber auch Kunden, die bislang offline abschließen, informieren sich immer häufiger im Internet: Etwa jeder Siebte (15 Prozent) nutzt dafür Vergleichsportale, neun Prozent besuchen die Internetauftritte von Versicherern.

Auch digitale Kommunikationsangebote werden laut der Studie für Kunden immer wichtiger. So möchten 46 Prozent der Befragten ihre Versicherungsverträge online verwalten können. 43 Prozent halten eine automatisierte Regulierung von kleineren Schäden über das Smartphone für sehr sinnvoll.
 

Weitere Nachrichten zum Thema Versicherungen