Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 24 24 12 10 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung

Montag - Sonntag von 08:00 - 22:00 Uhr

Sie sind hier:

GDV-Jahresbilanz 2016: Über 430 Millionen Versicherungspolicen bei deutschen Versicherern

München, 12.9.2017 | 13:15 | che

Im Jahr 2016 schlossen die Deutschen fleißig Versicherungen ab. Der Bestand der Versicherer erhöhte sich gegenüber 2015 um rund zwei Millionen auf über 430 Millionen Versicherungsverträge. Entsprechend stiegen die Beitragseinnahmen auf beinahe 194 Milliarden Euro an. Diese und weitere Zahlen veröffentlichte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in seinem Statistischen Taschenbuch 2017.

Versicherungsschutz der DeutschenDie Anzahl der Versicherungsverträge deutscher Versicherer erreichte 2016 einen Höchststand.
Insbesondere im Bereich der Schaden- und Unfallversicherungen schlossen die Deutschen mehr Versicherungen ab. Der Vertragsbestand erhöhte sich hier von 304,3 Millionen (2015) auf 307,9 Millionen (2016). Der Bestand der privaten Krankenversicherer blieb weitestgehend gleich, während die Lebensversicherer einen leichten Rückgang zu verzeichnen hatten.

An Versicherungsleistungen zahlten die deutschen Schaden- und Unfallversicherer 2016 rund 49,3 Milliarden Euro an ihre Versicherten aus – über eine Milliarde mehr als noch im Vorjahr (48,1 Milliarden Euro). Weitaus mehr – rund 88 Milliarden Euro – leisteten die Lebensversicherer. Die Zahlen der privaten Krankenversicherer lagen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht vor.

Auch die Beitragseinnahmen der Schaden- und Unfallversicherer stiegen von 64,4 Milliarden Euro im Jahr 2015 auf gut 66,3 Millionen Euro an. Die Lebensversicherer nahmen knapp 91 Milliarden Euro an Beiträgen von ihren Kunden ein. Das Prämienvolumen der privaten Krankenversicherer belief sich auf 37 Milliarden Euro.

Betrachtet man die Entwicklung der letzten zehn Jahre, so kann insgesamt ein stabiles Wachstum der Versicherungsbeiträge verzeichnet werden. Zählt man die Summen von Schaden- und Unfallversicherungen, privaten Krankenversicherungen sowie Lebensversicherungen zusammen, stiegen die Beiträge von 158 Milliarden Euro (2005) auf aktuell 194,3 Milliarden an.

Weitere Nachrichten zum Thema Versicherungen