Sie sind hier:
Telefonische Expertenberatung

Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 63vorsorge@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • mit nur sieben Fragen
    zum Online-Vergleich
  • Experten beraten Sie kostenlos
  • bis zu 65% im Vergleich sparen

Was bedeuten Brutto- und Nettobeitrag?

Der Bruttobeitrag einer Risikolebensversicherung ist der Tarifbeitrag – also der Beitrag, der nach der Kalkulation der Versicherung zu zahlen wäre. Der Nettobeitrag wiederum ist der Beitrag, der nach der Verrechnung mit Überschüssen tatsächlich zu zahlen ist.

Der Bruttobeitrag

Der Versicherer kalkuliert einen Bruttobeitrag (Tarifbeitrag), der das Sterberisiko der versicherten Person berücksichtigt. Der Beitrag berechnet sich vor allem anhand der folgenden Faktoren:

  • Alter
  • Laufzeit
  • Höhe der Todesfallsumme
  • Beruf der versicherten Person

Der Versicherer greift dabei auf sogenannte Sterbetafeln zurück, um die Sterbewahrscheinlichkeit zu bestimmen.

Liegen besondere Risiken vor, verlangt die Versicherung häufig einen Risikozuschlag, der bei der Beitragskalkulation berücksichtigt wird. Hierunter fallen vor allem Zuschläge für:

  • gefährliche Hobbies (z.B. Bergsteigen, Tauchen)
  • Übergewicht mit hohem Body-Mass-Index (BMI)
  • Vorerkrankungen

Der Bruttobeitrag gibt den Beitrag an, der laut dem Versicherungsvertrag maximal zu zahlen ist.

Der Nettobeitrag

In der Regel erwirtschaftet die Versicherung jedoch Überschüsse, die den Bruttobeitrag bei einer Beitragsverrechnung reduzieren. Den Beitrag, den der Versicherungsnehmer tatsächlich zahlt, bezeichnet man als Nettobeitrag (Zahlbeitrag).

Zu den Überschüssen zählen etwa Zinsgewinne von Rücklagen am Kapitalmarkt oder Risikogewinne. Solche Risikogewinne entstehen, da die Versicherer in der Regel vorsichtig kalkulieren. Sterben weniger Versicherte als ursprünglich angenommen, muss die Versicherung auch weniger Leistungen auszahlen.

Wie Versicherte an den Überschüssen beteiligt werden

Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten, wie die Versicherten an den Überschüssen beteiligt werden:

  • Beitragsverrechnung
  • Todesfallbonus
  • Verzinsliche Ansammlung

Beitragsverrechnung
Bei der Beitragsverrechnung werden die Überschüsse mit dem Bruttobeitrag verrechnet. Der Versicherungsnehmer zahlt tatsächlich nur den reduzierten Nettobeitrag. Dies ist die häufigste Variante, die in der Regel auch zu empfehlen ist.

Todesfallbonus
Wird ein Todesfallbonus vereinbart, erhöhen die Überschüsse die Versicherungssumme. Allerdings ist diese Variante nur in seltenen Fällen sinnvoll, da im Todesfall zumeist ein bestimmter Geldbetrag benötigt wird. Wie hoch der Todesfallbonus ausfällt, steht bei Vertragsabschluss jedoch nicht fest.

Verzinsliche Ansammlung
Bei einer verzinslichen Ansammlung werden die Überschüsse angespart und mitsamt Zinsen am Ende der Laufzeit ausgezahlt.

Brutto-Netto-Spread

Der Unterschied zwischen Brutto- und Nettobeitrag wird als Brutto-Netto-Spread bezeichnet. Verbraucher sollten darauf achten, dass diese Spannbreite nicht zu groß ist. Denn der zu zahlende Nettobeitrag kann bis auf den Bruttobeitrag ansteigen – falls der Versicherer einmal keine Überschüsse mehr erwirtschaften sollte.

Überschüsse sind nicht garantiert

Die Überschüsse sind nicht garantiert. Verbraucher können sich allerdings an der Beitragsentwicklung eines Anbieters orientieren. Waren die Beiträge einer Versicherung in den vergangenen Jahren relativ stabil, kann man davon ausgehen, dass die Gesellschaft auch zukünftig den Nettobeitrag stabil halten wird.

Beitragsstabilität im CHECK24-Vergleich

Im Online-Vergleich von CHECK24 finden Sie Informationen zur Beitragsstabilität bei den „Tarifleistungen“. Unter dem Punkt „Tarifbeitrag“ werden Ihnen sowohl der Brutto- als auch der Nettobeitrag angezeigt. Zudem sehen Sie, ob der Nettobeitrag während der letzten zehn Jahre stabil war oder angehoben wurde.

Risikolebensversicherung Vergleich

  • Unverbindlich über 75 Tarife vergleichen und sparen
  • TÜV-Service Note „sehr gut”