Sie sind hier:
Telefonische Expertenberatung

Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 72pkv@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Gesundheitsprüfung

Vor dem Abschluss einer privaten Krankenversicherung müssen Versicherungsnehmer eine Gesundheitsprüfung durchlaufen. Die Versicherung entscheidet dann, ob und unter welchen Bedingungen ein Versicherungsvertrag zustande kommt. Im Versicherungsvertrag werden Gesundheitsfragen gestellt, die vom Versicherungsnehmer wahrheitsgemäß beantwortet werden müssen.

Durch die Gesundheitsprüfung können private Krankenversicherungen besser einschätzen, welches Risiko die zu versichernde Person für die Versicherung darstellt. Eine Gesundheitsprüfung ist auch in der Lebens-, und Berufsunfähigkeitsversicherung üblich. Entsteht für die Versicherung ein erhöhtes Risiko, erhebt sie einen Risikozuschlag. Private Krankenversicherer können Antragsteller ablehnen, wenn sie für das Unternehmen ein zu hohes Risiko darstellen.

Versicherung legt Gesundheitsfragen fest

Wie die Gesundheitsprüfung erfolgt, entscheidet jede Versicherung selbst. Auch beim Abschluss eines Basistarifs ist eine Gesundheitsprüfung notwendig, diese hat für eine Antragsannahme allerdings keine Bedeutung. Wenn ein privat Krankenversicherter zusätzliche Leistungen absichern möchte, ist in der Regel ebenfalls eine Gesundheitsprüfung notwendig. In Ausnahmefällen, zum Beispiel bei einer Kindernachversicherung, kann eine Gesundheitsprüfung entfallen.

Tipp:

Jetzt ganz unkompliziert einen leistungsstarken privaten Krankenversicherungstarif finden! Mit unserem kostenlosen private Krankenversicherung Vergleich finden Sie bestimmt ein passendes Angebot!

Private Krankenversicherung Vergleich

  • Jetzt kostenlos und unverbindlich vergleichen
  • Ihre Daten sind sicher, keine Datenweitergabe
  • Wen möchten Sie versichern?