Sie sind hier:

Wagniskennziffer

Lesezeit 1 Min.

Fahrzeuge werden in bestimmte Gruppen zusammengefasst. In der Kfz-Versicherung werden diese als Wagnisklassen bezeichnet.

Jede Wagnisklasse hat eine eigene Wagniskennziffer. Über die Wagnisklasse können auch statistische Risiken der jeweiligen Fahrzeuge von den Versicherungsgesellschaften erfasst werden.

Ausgewählte Wagnisklassen:

Wagnisklasse Fahrzeug
112 Auto
001 Kleinkrafträder und -roller bis 50 ccm
003 Krafträder und -roller über 50 ccm
030 Trikes
031 Quads
127 Wohnmobile
271 Miet-Lieferwagen
361 Lkw über 3,5 t zul Gesamtgewicht im gewerbl. Güterverkehr
451 Landwirtschaftliche Zugmaschinen mit grünem Kennzeichen
581 Private Anhänger
140 Miet-Pkw
150 und 159 Taxen
621, 625 und 661 Omnibusse

 

Die Wagnisklasse ist eine der wenigen Gründe, warum eine Kfz-Versicherung einen Kfz-Haftpflichtversicherungsantrag ablehnen darf. Versichert ein Kfz-Versicherer beispielsweise keine Leichtkrafträder bis 80 ccm (Wagnisklasse 22), kann er den Antrag mit dem entsprechenden Verweis ablehnen.

Sind diese Informationen hilfreich?

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.