Sie sind hier:

TÜV

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 15.07.2020

Der TÜV (die Abkürzung steht für Technischen Überwachungsverein) ist eine der großen Prüforganisationen für die Hauptuntersuchung von Pkw.

Die Mitgliedsunternehmen kontrollieren dabei, ob der technische Zustand des Fahrzeuges den gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen entspricht. Auch die Abgasuntersuchung (AU) wird bei dieser Gelegenheit durchgeführt.

Früher gab es ein Monopol des TÜV für die technische Abnahme. Seit dieser Zeit steht Wort TÜV auch umgangssprachlich für die alle zwei Jahre (bei Neuwagen erstmals nach drei Jahren) fällige Hauptuntersuchung.

Bei der Vorführung zur Prüfung müssen Sie die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) zwingend mitbringen. Auf diesem wird die erfolgreich absolvierte Hauptuntersuchung mit einem Stempel dokumentiert.

TÜV-Monopol ist Vergangenheit

Mittlerweile dürfen neben dem TÜV weitere Prüforganisationen die in Deutschland zugelassenen Autos technisch unter die Lupe nehmen. Dazu gehören etwa:

  • DEKRA
  • Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ)
  • Kraftfahrzeug Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS)

Sind diese Informationen hilfreich?

CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
5 / 5
6.240 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Der Motorjournalist ist Experte im Bereich der Kfz-Versicherung sowie Fachmann für Pkw-Neuheiten.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.