Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 12

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
kfz-serviceteam@check24.de »

Sie sind hier:

Kfz-Versicherung beim Testsieger

1-Klick-Kündigungsservice
15-facher Testsieger
Über 300 Berater sind für Sie da

TÜV Süd
Bis850 €sparen
Stichtag30.11.
Erstinformation - CHECK24 ist immer für Sie da, Ihr unabhängiger Versicherungsmakler mit der Nirgendwo Günstiger Garantie

Elektroautos - das müssen Sie wissen

  1. Wo finde ich Versicherungen für Elektroautos?
  2. Welcher Versicherungsschutz ist empfehlenswert?
  3. Was ist ein überhaupt ein Elektroauto?
  4. Welche Stromer kann ich aktuell kaufen?
  5. Welche Vorteile haben E-Autos?
  6. Welche Reichweiten sind möglich?
  7. Wie sieht es mit Ladestationen aus?
  8. Wie hoch werden E-Autos gefördert?

Wo finde ich Versicherungen für Elektroautos?

Im Versicherungsvergleich von CHECK24 gibt es spezielle Angebote für E-Autos (siehe oben). Einfach als Motorisierung „Elektro” angeben.

Welcher Versicherungsschutz ist empfehlenswert?

Wie für jeden in Deutschland zugelassenen Pkw ist auch für Elektroautos eine Kfz-Haftpflicht gesetzlich vorgeschrieben.

Eine Kaskoversicherung (Teilkasko oder Vollkasko) kann zusätzlich abgeschlossen werden.

Angesichts des hohen Preises für ein Elektroauto empfiehlt CHECK24 zusätzlich zur Kfz-Haftpflichtversicherung hier stets auch den Abschluss einer Vollkasko.

Die Police sollte unbedingt einen Rundumschutz für die Speicherbatterie enthalten. Mitversichert sein sollten hier auch Schäden am Akku, die durch Bedienfehler entstehen. Dazu gehören etwa Tiefen-Entladung oder Überladung.

Was ist ein Elektroauto?

Reine Stromer sind Pkw, die allein von einem oder mehreren Elektromotoren angetrieben werden.

Der zum Betrieb benötigte Strom wird in der Regel in einem wiederaufladbaren Batteriepack (auch als Akku bezeichnet) gespeichert. Es gibt jedoch auch Stromer, deren Energie aus einer Brennstoffzelle kommt.

Voraussetzung für die Anerkennung als E-Auto ist das entsprechende Kennzeichen mit einem zusätzlichen E am rechten Rand.

Zum Stichtag 1. Januar 2018 waren laut Angaben des Kraftfahrtbundesamtes in Deutschland nun schon 53.861 Elektroautos gemeldet. Das ist ein Anteil vbei den in Deutschland zugelassenen Pkw von etwas über 0,1 Prozent .

Für Pkw mit dem E-Kennzeichen können Gemeinden zusätzliche Erlaubnisse erlassen, so etwa die Freigabe der Busspuren oder kostenloses Parken.

Wer sich ein Elektroauto kauft und dieses bis spätestens 31. Dezember 2020 zulässt, ist für fünf Jahre von der Kfz-Steuer für seinen Stromer befreit.

Welche Elektroautos kann ich aktuell kaufen?

Der Preis für die Speicherbatterie (Akku) treibt den Preis so deutlich nach oben.

Dieses Element, in dem der Strom gespeichert wird, ist extrem teuer. Das wird wohl auch noch einige Zeit so bleiben.

Previous
Next

BMW i3

BMW i3

Basispreis: 37.550 Euro; Leistung: 125 kW/170 PS; Reichweite: bis 300 Kilometer

Citroën C-Zero

Citroën C-Zero

Basispreis: 21.800 Euro; Leistung: 49 kW/67 PS; Reichweite: bis 150 Kilometer

Citroën E-Mehari

Citroën E-Mehari

Basispreis: 29.050 Euro; Leistung: 50 kW/68 PS; Reichweite: bis 100 Kilometer

Hyundai IONIQ Elektro

Hyundai IONIQ Electric

Basispreis: 33.300 Euro; Leistung: 88 kW/120 PS; Reichweite: bis 280 Kilometer

Kia Soul EV

Kia Soul EV

Basispreis: 29.490 Euro; Leistung: 90 kW/122 PS; Reichweite: bis 250 Kilometer

Mercedes B-Klasse electric drive

Mercedes B-Klasse electric drive

Basispreis: 39.151 Euro; Leistung: 132 kW/179 PS; Reichweite: bis 230 Kilometer

Nissan e-NV200 Evalia

NIssan e-NV200 Evalia

Basispreis: 32.500; Leistung: 81 kW/109 PS; Reichweite: bis 280 Kilometer

Nissan Leaf

Nissan Leaf

Basispreis: 31.950 Euro; Leistung: 110 kW/150 PS; Reichweite: bis 250 Kilometer

Opel Ampera-e

Opel Ampera-e

Basispreis: 42.990 Euro; Leistung: 150 kW/204 PS; Reichweite: bis 520 Kilometer

Renault Kangoo Z.E.

Renault Kangoo Z.E.

Basispreis: 20.820 Euro; Leistung: 33 kW/45 PS; Reichweite: bis 270 Kilometer

Renault Twizy

Renault Twizy

Basispreis: 6.950 Euro; Leistung: 3,7 kW/5 PS; Reichweite: bis 100 Kilometer

Renault Zoe

Renault Zoe

Basispreis: 22.190 Euro; Leistung: 68 kW/92 PS; Reichweite: bis 400 Kilometer

Smart Electric Drive

Smart Electric Drive

Basispreis: 21.940 Euro; Leistung: 60 kW/82 PS; Reichweite: bis 160 Kilometer

Tesla Model S

Tesla Model S

Basispreis: 69.019 Euro; Leistung: 310 kW/422 PS; Reichweite: bis 632 Kilometer

VW e-Golf

VW e-Golf

Basispreis: 35.900 Euro; Leistung: 100 kW/136 PS; Reichweite: bis 300 Kilometer

VW e-Up

VW e-up

Basispreis: 26.900 Euro; Leistung: 60 kW/82 PS; Reichweite: bis 160 Kilometer

Welche Vorteile haben E-Autos?

Für den Kauf eines Stromers gibt es viele gute Argumente:

  • Elektrizität ist günstiger als Sprit.
  • Instandhaltung von E-Autos ist einfacher und damit billiger.
  • Sie sind besser für die Umwelt.
  • Sie sind sehr leise.
  • Sie sind von der Kfz-Steuer befreit.
  • Es gibt eine staatliche Förderung.
  • Es gibt eigene E-Parkplätze.
  • Sie dürfen teilweise die Busspuren benutzen.

Welche Reichweiten sind möglich?

Einer der wichtigsten Argumente gegen den Kauf eines Elektroautos ist die geringe Reichweite.

Diese hat sich dank leistungsfähigerer Batterien vielfach auf etwa 250 Kilometer mit einer Akkuladung erhöht. Im Vergleich zu einem Benziner oder einem Dieselauto ist das aber immer noch verschwindend gering.

Mehrere Akku-Hersteller haben angekündigt, dass sie an deutlich leistungsstärkeren Batterien arbeiten.

Dazu kommt, dass es selbst bei den E-Autos hier enorme Unterschiede gibt.

 Modell Reichweite
Tesla Model S bis 632 Kilometer
Opel Ampera-e bis 520 Kilometer
Renault Zoe bis 400 Kilometer
BMW i3 bis 300 Kilometer
VW e-Golf bis 300 Kilometer
Hyundai Ionic Elektro bis 280 Kilometer
Nissan e-NV200 Evalia bis 280 Kilometer
Renault Kangoo Z.E. bis 270 Kilometer
Kia Soul EV bis 250 Kilometer
Nissan Leaf bis 250 Kilometer
Mercedes B-Klasse Electric Drive bis 230 Kilometer
Citroën E-Mehari bis 200 Kilometer
Smart Electric Drive bis 160 Kilometer
VW e-Up bis 160 Kilometer
Citroën C-Zero bis 150 Kilometer
Renault Twizy bis 100 Kilometer

Wie sieht es mit den Ladestationen aus?

Das Aufladen kann dauern. An einer normalen Haushaltssteckdose mit 230 Volt kommen da schnell einmal 8 Stunden zusammen, bis die Batterie wieder voll aufgeladen ist.

An deutlich stärkeren Schnellladestationen geht das natürlich wesentlich schneller. Diese sind vor allem in Großstädten und entlang bestimmter Autobahnen zu finden.

Anfang 2018 gab es in Deutschland rund 8.400 Ladestationen mit rund 25.000 Ladepunkten.

Der Ausbau von solchen öffentlichen Ladestationen läuft. Aber es geht hier nur langsam voran.

Wie hoch werden E-Autos gefördert?

Für die Förderung gelten folgende Bedingungen:

  • der Basispreis des Pkw darf neu netto maximal 60.000 Euro betragen
  • das Angebot geht maximal bis zum Jahr 2019 beziehungsweise
  • bis die Gesamtsumme von 1,2 Milliarden Euro vergeben ist

Der Bund gibt Neuwagenkäufern reiner Elektroautos wie Käufern von Brennstoffzellenautos 2.000 Euro Kaufprämie.

Die Hersteller geben jeweils mindestens den gleichen Beitrag als Nachlass auf den Kaufpreis dazu.

Auto anmelden

Auto anmelden - so geht's

Ihr Auto melden Sie bei der Zulassungsstelle an. Der Pkw muss dafür eine gültige Kfz-Versicherung sowie Hauptuntersuchung haben.

weiter lesen
Vollkaskoversicherung

Wann zahlt die Vollkasko?

Die Vollkasko ist ein verbesserter Versicherungsschutz für Ihr Auto. Die Teilkasko ist hier immer mit enthalten. Diese Schäden am Fahrzeug werden abgedeckt.

weiter lesen
Hybridautos

Hybridautos - was bringt das?

In der Regel kann ein Hybridauto bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit und zumindest einige Kilometer weit rein elektrisch gefahren werden.

weiter lesen
CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
4,9 / 5
5.383 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Der gelernte Motorjournalist ist Experte für alle Themen rund um die Kfz-Versicherung sowie ein Fachmann für Pkw-Neuheiten.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.