Gültigkeit und Umtausch

Wann Ihr Führerschein abläuft

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 05.05.2020
Foto: CHECK24/Früchtnicht

Ein Kartenführerschein ist 15 Jahre gültig. Dann muss er erneuert werden. Diese Regel gilt seit Anfang 2013

Warum ist die Gültigkeit begrenzt?

  • Die Führerscheine sollen fälschungssicherer werden.
  • Das Lichtbild soll aktuell bleiben.
  • Die Führerscheindaten sollen zentral gespeichert werden, um Betrug und Missbrauch zu verhindern.

Nur das Führerscheindokument wird ungültig – nicht jedoch die Fahrerlaubnis. Sie müssen keine erneute Fahrprüfung ablegen, sondern nur den Kartenführerschein neu beantragen beziehungsweise umtauschen.

Wann muss ich meinen Führerschein umtauschen?

Alle Führerscheine, die nach dem Stichtag 19. Januar 2013 ausgestellt sind, werden nach 15 Jahren ungültig. Entscheidend für das Ablaufdatum ist das jeweilige Ausstellungsdatum.

Wer mit einem ungültigen Führerscheindokument erwischt wird, riskiert 10 Euro Bußgeld.

Beispiel:

Ausstellungs­datum Ablauf­datum
15. März 2017 15. März 2032

Für ältere EU-Führerscheine im Kartenformat ist für den Umtausch das Ausstellungsjahr entscheidend.

Ausstellungsjahr spätester Umtauschtag
1999 bis 2001 18.01.2026
2002 bis 2004 18.01.2027
2005 bis 2007 18.01.2028
2008 18.01.2029
2009 18.01.2030
2010 18.01.2031
2011 18.01.2032
2012 bis 18.1.2013 18.01.2033

Für alte Papp-Führerscheine (grau und rosa) ist für den Umtausch das Geburtsjahr entscheidend.

Geburtsjahr des Führerschein­inhabers spätester Umtauschtag
bis zum 31.12.1952 18.01.2033
1953 bis 1958 18.01.2022
1959 bis 1964 18.01.2023
1965 bis 1970 18.01.2024
1971 oder später 18.01.2025

Welche Unterlagen brauche ich für den Umtausch?

Auf der Zulassungsstelle brauchen Sie für den Umtausch:

  • alten Führerschein
  • Foto
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung
  • Abschrift der Führerscheinstelle, von der die Fahrerlaubnis ursprünglich ausgestellt worden ist (bei Wohnort in anderem Zulassungsbezirk)

Was kostet der Umtausch?

Die Gebühr für einen neuen Führerschein beträgt rund 44 Euro.

Dazu kommen die Kosten für das neue Passfoto.

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

die Abkürzung FIAT Fabbrica Italiana Automobili Torino bedeutet?