Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Unterlagen, Kosten & Dauer

Führerschein-Antrag - so geht's

aktualisiert am 10.02.2021

Wo beantrage ich ihn?

Derzeit müssen Sie den Antrag noch persönlich bei der Fahrerlaubnisbehörde Ihres Wohnortes stellen. Diesen Antrag müssen Sie unterschreiben.

Zuständig ist entweder:

  • Einwohnermeldeamt
  • Straßenverkehrsamt
  • Kreisbehörde (Landratsamt)

Bei den meisten Führerscheinstellen können Sie online einen Termin vereinbaren.

Antrag über Fahrschule

Viele Fahrschulen bieten an, den Antrag weiterzuleiten. Dafür ist eine Kopie von Personalausweis oder Reisepass notwendig.

Was muss ich vorlegen?

Für den Führerscheinantrag (Motorrad oder Auto) werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • biometrisches Passfoto
  • Bestätigung der Fahrschule
  • Sehtest-Bescheinigung (nicht älter als 2 Jahre) von Augenarzt oder Optiker
  • Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe

Was kostet der Antrag?

  • Die Gebühr liegt bei rund 44 Euro.
  • Eine Express-Bestellung kostet rund 20 Euro Aufpreis.

Wie kann ich bezahlen?

Normalerweise sind diese Zahlungsarten möglich:

  • Barzahlung
  • EC-Karte

Wie lange dauert die Bearbeitung?

Die Bearbeitungszeit beträgt rund 4 bis 5 Wochen. Dann liegt der Führerschein bei Ihrer Führerscheinstelle vor und kann angeholt werden.

Wenn es schnell gehen muss, gibt es eine Express-Bestellung. Dann ist der Führerschein in 3 bis 4 Werktagen da.

Wie finden Sie den Artikel?

Aktuell wird auch gelesen

Sascha Rhode

Autor: Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.