Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
+++ Gute Nachrichten! Kfz-Zulassungsstellen sind wieder geöffnet, oft mit Terminbuchung. Informieren Sie sich hier +++

Papiere im Auto

Muss ich den TÜV-Bericht mitführen?

aktualisiert am 23.04.2021
Foto: Getty Images

Muss der TÜV-Bericht ins Auto?

Nein. Den TÜV-Bericht (TÜV-Bescheinigung) müssen Sie nicht im Auto mitführen (§ 29 StVZO).

Als Nachweis über eine bestandene Hauptuntersuchung (HU) gilt der Stempel mit dem Termin für die nächste HU in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein).

Welche Papiere muss ich im Auto dabei haben?

Als Fahrer eines Pkw sollten Sie folgende Dokumente immer IM ORIGINAL vorzeigen können:

  • Fahrzeugschein
    (Zulassungs-
    Bescheinigung Teil 1)
  • Führerschein
    (im Scheckkarten-Format oder noch in Papierform)
  • Betriebserlaubnis für Tuningteile
    Gab es am Pkw nachträglich technische Veränderungen, etwa durch den An- oder Einbau von Tuningteilen, gehört die dazugehörige Betriebserlaubnis mit ins Auto.

Empfehlenswert ist ein Nachweis der Kfz-Haftpflichtversicherung für das Auto. Bei einem Unfall können Sie so alle relevanten Versicherungsangaben unkompliziert vorlegen.

Welche Dokumente bleiben zu Hause?

Für bestimmte Unterlagen gilt laut StVZO lediglich eine Aufbewahrungspflicht. Diese müssen nur bei Bedarf vorgezeigt werden, etwa auf der Zulassungsstelle.

  • TÜV-Bericht
    Den Bericht der letzten Hauptuntersuchung (HU) dürfen Sie zu Hause lassen.
    Der gültige HU-Stempel ist auch in der Zulassungsbescheinigung Teil I zu finden (siehe oben).
  • Zulassungs-Bescheinigung Teil II
    Den Nachweis des Eigentümers des Pkw für die Zulassungsstelle (Fahrzeugbrief) sollten Sie gut wegschließen. Bei Kauf per Kredit oder Leasing verbleibt das Dokument ohnehin beim Geldgeber.
  • Kaufvertrag
    Der Kaufvertrag für das Auto gilt als der eigentliche Eigentumsnachweis. Auch dieser gehört an einen sicheren Ort.

Wie finden Sie den Artikel?

Aktuell wird auch gelesen

Michael Langenwalter

Autor: Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.