+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Neues Flaggschiff

BMW X7: Luxus-SUV mit viel Platz

aktualisiert am 23.10.2018
Foto: BMW

Jetzt hat auch die X-Baureihe von BMW ihren Siebener. Mit dem große X7 bringen die Münchner ab März 2019 Luxus nun auch ins SUV-Segment.

Mit einer Länge von 5,15 Meter ist der BMW X7 das neue SUV-Flaggschiff des Autobauers. Auffällig sind die riesige Niere an der Front sowie die schmalen LED-Scheinwerfer.

Die Rückleuchten erinnern an jene vom neuen BMW 7er. Die zweigeteilte Heckklappe soll das Beladen erleichtern. Der Kofferraum fasst mindestens 326 Liter. Maximal passen satte 2.120 Liter Gepäck in den SUV.

Womit ist der X7 bestückt?

Innen gibt es drei Sitzreihen. Auf Wunsch besteht die dritte Sitzreihe aus zwei Einzelsitzen. BMW verspricht ausreichend Platz für alle Insassen. Alle Sitze sind elektrisch verstellbar und haben Sitzheizung.

Das Cockpit des X7 orientiert sich am aktuellen Markendesign, aufgeteilt auf zwei 12,3-Zoll Bildschirme. Der Sprachassistent „Hey BMW“ wird auch im X7 verbaut.

Bei den Assistenzsystemen hat BMW alles integriert, was aktuell verfügbar ist. Da gehört auch ein adaptiver Tempomat mit Stop-and-Go-Funktion.

Welche Antriebe bietet BMW an?

Bei den Motoren setzt BMW in Deutschland ganz auf Reihensechszylinder. Jeweils ein Benziner und ein Diesel stehen zum Marktstart zur Wahl. Eine Achtstufen-Automatik ist Standard.

Der X7 mit dem 340 PS starken Benziner aus dem BMW Z4 unter der Haube kostet ab 86.300 Euro aufwärts. Der 265-PS-Diesel ist um 2.000 Euro günstiger.

Ein Plug-In-Hybrid soll später folgen.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

Frauen bis 1958 eine Genehmigung für den Führerschein brauchten?