Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 55hrv@check24.de
CHECK24 Social Media
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot per Post

Welche Versicherungssummen sind sinnvoll?

Die Versicherungssumme beziehungsweise Deckungssumme bezeichnet die finanzielle Obergrenze, bis zu der Versicherer bei der Hausratversicherung maximal haften.

In der Regel ersetzt die Hausratversicherung beschädigten, zerstörten oder gestohlenen Hausrat zum Neuwert. Daher sollte die Versicherungssumme dem Gesamtwert Ihres Hausrats entsprechen. Die Entschädigungsleistungen für bestimmte Sachen und Schadensfälle sind jedoch begrenzt. Bei Wertsachen etwa leistet der Versicherer nur bis zu einer bestimmten Obergrenze. Sie sollten daher vor Vertragsabschluss auf Folgendes achten:

  • Für welche Hausratsgegenstände gelten Entschädigungsgrenzen?
  • Wie hoch sind die Entschädigungsgrenzen?
  • Gibt es Einschränkungen bei den versicherten Gefahren?
  • Worin unterscheiden sich die unterschiedlichen Tarife der Hausratversicherer hinsichtlich der Entschädigungsleistungen?

Mithilfe unseres Vergleichsrechners erhalten Sie schnell und einfach einen detaillierten Überblick über die einzelnen Leistungen und Leistungsgrenzen der verschiedenen Anbieter. Hierzu ein Screenshot aus unserem Tarifrechner.

Auflistung der Deckungssummen eines Hausrat-Tarifs bei CHECK24.

Deckungssumme festlegen

Zur Ermittlung der Deckungssumme gibt es prinzipiell zwei Methoden:

  1. Pauschale Berechnung der Deckungssumme anhand der Wohnfläche
  2. Wert der einzelnen Hausratsgegenstände ermitteln: Gesamtsumme ergibt die Deckungssumme

Wie wichtig eine ausreichend hohe Deckungssumme ist, zeigt sich oft erst im Versicherungsfall. Perfekt versorgt sind Versicherte, wenn sich der Wert der Einrichtungsgegenstände genau mit der Versicherungssumme deckt.

Bei der Berechnung der Versicherungssumme kann es schnell zu einer Über- oder Unterversicherung kommen.

  • Eine Überversicherung führt zu überhöhten Versicherungsbeiträgen.
  • Eine Unterversicherung hingegen hat zur Folge, dass Versicherte im Versicherungsfall an den Reparatur- und Wiederbeschaffungskosten beteiligt werden.

Wird die Versicherungssumme zu hoch angesetzt, liegt eine Überversicherung vor. Der Wert aller zu versichernden Einrichtungsgegenstände wurde in so einem Fall zu hoch geschätzt.

Eine Unterversicherung – also eine unzureichend hohe Versicherungssumme – kann bei umfangreichen Schäden zur Folge haben, dass zwar ein Versicherungsfall vorliegt, die Versicherungsgesellschaft für diesen jedoch nur anteilig aufkommt. Die Differenz zwischen Schadens- und Versicherungssumme müssen Versicherte aus eigener Tasche bezahlen.

Um solche Probleme zu vermeiden, sollten Versicherte regelmäßig den Gegenwert des Inventars auf den Prüfstand stellen - insbesondere nach teuren Neuanschaffungen oder in Folge eines Umzugs. Die finanziellen Auswirkungen einer Anpassung der Versicherungssumme auf die Prämien sind dabei eher überschaubar.

Wenn Sie den CHECK24-Vergleichsrechner nutzen, wird die Deckungssumme mithilfe Ihrer Wohnfläche ermittelt. Wählen Sie die empfohlene Deckungssumme, gewährt Ihnen der Versicherer einen Unterversicherungsverzicht.

Unterversicherungsverzicht

Unterversicherungsverzicht bedeutet: Im Schadensfall verzichtet der Versicherer darauf, eine mögliche Unterversicherung zu prüfen und bei Bedarf die Leistungen zu kürzen. Maximal wird die vereinbarte Deckungssumme ausbezahlt. Wollen Sie Geld sparen, indem Sie die Deckungssumme niedriger als empfohlen ansetzen, entfällt der Unterversicherungsverzicht.

Sind Sie der Meinung, dass die berechnete Deckungssumme nicht dem Gesamtwert Ihres Hausrats entspricht, und die Summe erhöhen, gilt der Unterversicherungsverzicht ebenfalls. Eine höhere Deckungssumme bedeutet natürlich auch einen höheren Zahlbeitrag.

Wenn Sie keinen Unterversicherungsverzicht vereinbart haben und sich im Versicherungsfall herausstellt, dass Sie unterversichert sind, nimmt der Versicherer eine Kürzung der Leistung vor. Schließlich haben Sie aufgrund der zu niedrig angesetzten Deckungssumme auch einen zu geringen Beitrag bezahlt. Wie bei einer Unterversicherung die Entschädigung berechnet wird, zeigt das folgende Beispiel.

Unterversicherungsbeispiel: Aufgrund einer defekten Waschmaschine ist ein Wasserschaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden. Bei der Prüfung stellt der Versicherer nun fest, dass der Wert des gesamten Hausrats nicht wie vom Versicherungsnehmer angegeben 30.000 Euro, sondern 40.000 Euro beträgt. Da eine Unterversicherung vorliegt, kürzt der Versicherer die Leistung wie folgt:

Unterversicherung: Beispiel einer Leistungskürzung

Die Berechnung zeigt: Aufgrund der Unterversicherung erhält der Versicherungsnehmer keine 10.000 Euro, sondern nur 7.500 Euro. Die vermeintliche Beitragsersparnis, die sich durch die zu niedrig angesetzte Versicherungssumme ergibt, steht in keinem Verhältnis zur Leistungskürzung. Zudem riskiert der Versicherte, dass die Versicherungsgesellschaft den Vertrag wegen falscher Angaben kündigt.

Bei vielen Hausratversicherungen erhöht sich die Deckungssumme jährlich um einen bestimmten Betrag. Man spricht hier von einer dynamischen Deckungssumme. Die Erhöhung entspricht dabei der Preissteigerungsrate, die jährlich vom Statistischen Bundesamt bekannt gegeben wird. Stellen Sie fest, dass durch die Dynamik Ihre Deckungssumme deutlich über den Wert Ihres Hausrates steigt, können Sie der Erhöhung widersprechen.

Richtige Versicherungssumme bei der Hausratversicherung ist das A und O:
Unser Hausratversicherung-Vergleich steht Ihnen mit allen relevanten Informationen zur Seite, wenn Sie sich für die optimale Versicherungssumme für Ihre neue Hausratversicherung entscheiden müssen. So finden Sie schnell und einfach den Versicherungsschutz für Ihre Immobilie!

Hausratversicherung beim Testsieger

  • unverbindlich und kostenlos
  • über 300 Tarifvarianten