Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Sie möchten kostenlos beraten werden?

Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 77zahn@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Transparenter Marktvergleich
  • Kostenloser und anonymer Vergleich

Auf welcher Basis erstattet die Zahnzusatzversicherung Kosten?

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Möglichkeiten, wie eine Zahnzusatzversicherung (ZZV) die Kosten für Zahnersatz erstattet:
 

  • Rechnungsbetrag inklusive der Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)
  • Rechnungsbetrag zuzüglich der GKV-Leistung
  • Restkosten
  • Verdoppelung des Festzuschusses


Welche Variante gilt, hängt vom jeweiligen Tarif ab.

Erstattungsbeispiel für eine Krone bei einer Zahnzusatzversicherung mit 90% Kostenerstattung

  Erstattung inkl. GKV Erstattung zzgl. GKV Erstattung Restkosten Verdoppelung Festzuschuss
Gesamtkosten 1.000 EUR 1.000 EUR 1.000 EUR 1.000 EUR
Erstattung GKV 300 EUR 300 EUR 300 EUR 300 EUR
Restkosten 700 EUR 700 EUR 700 EUR 700 EUR
Erstattung ZZV 90% von den Gesamtkosten abzgl. Erstattung GKV

(1.000 EUR x 90%) – 300 EUR = 600 EUR
90% von den Gesamtkosten zzgl. Erstattung GKV (max. 100% der Gesamtkosten)

(1.000 EUR x 90%) + 300 EUR = 700 EUR (max. 100%)
90% von den Restkosten

(1.000 EUR – 300 EUR) x 90% = 630 EUR
100% der Erstattung GKV

300 EUR
Gesamterstattung 900 EUR 1.000 EUR 930 EUR 600 EUR

 

Rechnungsbetrag inklusive GKV-Leistung
Die private Zahnzusatzversicherung leistet einen festgelegten Prozentwert der Zahnarztkosten – beispielsweise 90 Prozent. Von dieser Summe wird jedoch die Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) abgezogen.

Rechnungsbetrag zuzüglich GKV-Leistung
Die private Zahnzusatzversicherung zahlt auch hier einen festgelegten Prozentwert der Zahnarztrechnung. Die Leistung der Krankenkasse wird in diesem Fall jedoch nicht abgezogen, sodass Sie insgesamt weniger selbst zahlen müssen.

Restkosten
Die private Zahnzusatzversicherung zahlt hier einen festgelegten Prozentwert der Zahnarztkosten nach Abzug der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.

Verdoppelung des Festzuschusses
Die private Zahnzusatzversicherung verdoppelt lediglich den Festzuschuss, den die gesetzliche Krankenversicherung zahlt. Die Zahnarztrechnung zählt hierbei nicht. Da der gesetzliche Festzuschuss bei Zahnersatz nur einen geringen Teil der Kosten abdeckt, müssen Sie bei dieser Variante am meisten selbst bezahlen.

Erstattung von Zahnbehandlungen

Bei Zahnbehandlungen entfällt die Variante „Verdoppelung des Festzuschusses“. Die Kosten für Zahnbehandlungen werden immer auf Basis des Rechnungsbetrags erstattet – je nach Tarif mit oder ohne Anrechnung der GKV-Leistung.

Zahnzusatz-Versicherung

  • Über 170 Tarife im Vergleich
  • Die Testsieger von Stiftung Warentest 2021

 

    Wen möchten Sie versichern?