Anmelden und von allen CHECK24 Vorteilen profitieren!
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Energiekosten - Deutsche zahlen bis zu zehn Prozent des Haushaltsnettoeinkommens

München, 16.08.2010, CHECK24

Im bundesweiten Durchschnitt liegt die Energiequote bei 7,16 Prozent. Auffällig ist jedoch, dass sich unter den TOP10 der höchsten Energiequoten gleich acht Städte aus den neuen Bundesländern befinden. Die regionalen Unterschiede des Energiepreises liegen bei bis zu 69 Prozent.

Studiendetails als Download

Energiekosten

CHECK24 hat in den 1 größten Städten der Bundesrepublik Deutschland die Grundversorgungstarife für Strom und Gas* mit den durchschnittlichen Nettoeinkommen pro Haushalt** verglichen. Auf diese Weise kann die anteilige Belastung der Haushalte durch die Energiekosten - die sogenannte Energiequote - deutlich gemacht werden. Ostdeutsche Städte sind besonders von hohen Energiequoten betroffen. Während sich die durchschnittliche Energiequote in Deutschland bei 7,16 Prozent bewegt, müssen Verbraucher in Leipzig 9,54 Prozent ihres Nettoeinkommens für Energie ausgeben - deutschlandweit der Spitzenwert. Die TOP1-Liste der Städte mit der höchsten Energiequote wird neben Leipzig von zwei weiteren Städten aus den neuen Bundesländern (Gera, Jena) angeführt.

Insgesamt sind acht Städte aus dem Osten Deutschlands unter den ersten zehn vertreten. Die Analyse der Energiepreise zeigte enorme Kostenunterschiede im regionalen Vergleich. In Regensburg ist der Strompreis für 3. kWh mit 659 Euro im Jahr am niedrigsten. Verbraucher aus Zwickau zahlen hingegen für dieselbe Strommenge 841 Euro. Das macht einen Unterschied von etwa 28 Prozent. Noch größer fällt der Unterschied bei den Gaspreisen aus: In Bremen kosten 1. kWh 597 Euro pro Jahr, in Leipzig zahlen Gaskunden mit 1.8 Euro etwa 69 Prozent mehr.