089 - 24 24 12 65 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 65

Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
rente@check24.de

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch
Mo. bis Fr. von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 65rente@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Rürup oder Riester-Rente: Was sind die Unterschiede?

Die Rürup- und Riester-Rente sind beides staatlich geförderte Formen der Alters­vorsorge. Allerdings unterscheiden sich beide Formen erheblich – vor allem in Hinblick auf die Zielgruppen, Art der Förderung sowie Verfügbarkeit des Guthabens.

Rürup oder Riester: Für wen ist was sinnvoll?

Die Riester-Rente steht nur bestimmten Personengruppen offen. Anspruch auf die Riester-Förderung haben vor allem Arbeit­nehmer und Beamte sowie Auszubildende und Bezieher von Arbeitslosen­geld I oder II.

Die Rürup-Rente ist hingegen für Selbstständige gedacht, die nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Sie steht allerdings auch allen anderen Steuerpflichtigen offen – etwa Arbeitnehmern, die gut verdienen und eine zusätzliche Altersvorsorge aufbauen möchten.

Staatliche Förderung und Steuervorteile

Rürup- und Riester-Rente unterscheiden sich zudem in der Art der staatlichen Förderung.

Bei der Riester-Rente haben Sparer Anspruch auf staatliche Zulagen für sich selbst und ihre Kinder. Darüber hinaus ist – je nach Einkommen – ein zusätzlicher Steuer­vorteil möglich. Die Beiträge werden bis zu einer Höhe von 2.100 Euro bei der Steuererklärung berücksichtigt.

Bei der Rürup-Rente gibt es hingegen nur einen Steuervorteil. Allerdings lassen sich hier deutlich höhere Beiträge als bei Riester von der Einkommenssteuer absetzen. Aktuell lassen sich die Beiträge bis zu einem Höchstbetrag von 25.639 Euro steuerlich geltend machen (Stand: 2022). Für Ehepaare oder eingetragene Lebenspartnerschaften gilt der doppelte Beitrag.

Verfügbarkeit und Auszahlung

Schließlich unterscheiden sich Rürup und Riester in den Möglichkeiten, über das angesparte Kapital zu verfügen. Beide Vorsorgeformen fördert der Staat, da das angesparte Geld für die Rente verwendet werden soll.

Kündigt man seine Riester-Rente, muss man daher sämtliche erhaltenen Zulagen und Steuervorteile zurückzahlen. Und auch zu Rentenbeginn kann man sich maximal 30 Prozent des angesparten Guthabens auf einmal auszahlen lassen – der Großteil muss in jedem Fall verrentet werden.

Bei der Rürup-Rente ist der Staat sogar noch strikter. Die eingezahlten Beiträge werden im Prinzip wie bei der gesetzlichen Rentenversicherung behandelt. Das Geld kann man sich nicht auszahlen lassen. Das angesparte Guthaben wird später nur als monatliche, lebenslange Rente ausgezahlt. Mit einem Vertrag binden sich Verbraucher daher ein Leben lang: die Rürup-Rente kann nicht gekündigt, sondern allerhöchstens beitragsfrei gestellt werden.
 

Riester-Rente und Rürup: Die wichtigsten Unterschiede im Überblick

* Die Förderung muss bei einer Kündigung zurückgezahlt werden.
  Riester-Rente Rürup
Wer erhält die Förderung?
  • Versicher­ungs­pflichtige Arbeit­nehmer
  • Versicher­ungs­pflichtige Selbst­ständige
  • Beamte, Richter, Soldaten
  • Bezieher von ALG I / II oder Krankengeld
  • Empfänger einer Erwerbs­minderungs­rente
  • Jeder Steuer­pflichtige
Art der Förderung
  • Staatliche Zulagen
  • Steuer­vorteil
    (Günstiger­prüfung)
  • Nur Steuer­vorteil
Steuern auf Rente
  • Rente ist voll steuerpflichtig
  • Rente aktuell zu 82 % steuerpflichtig
  • Ab Renten­beginn in 2040 voll steuer­pflichtig
Kapitalauszahlung
  • Zu Renten­beginn Auszahlung von maximal 30 % möglich
  • Keine Kapital­auszahlung möglich
Kündigung
möglich
 
*
 

 

Rentenversicherung Vergleich

  • Individuelle Vergleichsberechnung für Ihre private Altersvorsorge
  • Jetzt kostenlos und unverbindlich anfordern
  • Ihre Berufsgruppe

Mit dem Vergleich von CHECK24 können Sie insgesamt 136 Tarif­kombinationen der Renten­versicherung kostenlos vergleichen. Gemäß § 60 Abs. 1 S. 2 („Hinweis zu eingeschränkter Marktabdeckung“) und Abs. 2 VVG („Markt- und Informationsgrundlage“) weisen wir dennoch ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hin. Informationen zu den teilnehmenden und nicht teilnehmenden Versicherern und Versicherungstarifen finden Sie hier.