Sie sind hier:

Riester-Rente Vergleich

  • Individuelle Vergleichsberechnung für Ihre private Altersvorsorge
  • Jetzt kostenlos und unverbindlich anfordern
  • Ihre Berufsgruppe
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
2614 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch
Mo. bis Fr. von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 65rente@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Riester-Rente kündigen – geht das?

Wer mit seiner Riester-Rente unzufrieden ist, kann diese prinzipiell problemlos kündigen. Voraussetzung ist jedoch die Einhaltung der Mindestvertragsdauer sowie der Kündigungsfrist, die meist sechs Wochen zum Monatsende beträgt. Die Kündigung ist in den meisten Fällen jedoch nicht ratsam und sollte deshalb gut überlegt sein.

Da die Kündigung eines Riester-Rente-Vertrags oft mit Verlusten verbunden ist, sollte diese Option nur im äußersten Notfall gewählt werden – also nur, wenn das angesparte Kapital dringend benötigt wird.

Vorteile der Riester-Rente müssen bei Kündigung zurückgezahlt werden

Wer seine Riester-Rente kündigt, muss alle erhaltenen staatlichen Zulagen sowie Steuervorteile zurückzahlen. Das ist der Fall, weil die Kündigung eines Riester-Vertrags als schädliche Verwendung angesehen wird. Denn der eigentliche Zweck – die Verwendung des Kapitals samt Zulagen für die Altersvorsorge – wird durch die Kündigung hinfällig, sodass auch rückwirkend kein Anspruch auf die Zulagen mehr besteht.

Bei Kündigung: Rückkaufswert der Riester-Rente oft niedriger

Wenn Sie sich tatsächlich dazu entscheiden sollten, Ihre Riester-Rente zu kündigen, erhalten Sie von Ihrer Versicherung einen Rückkaufswert ausbezahlt. Dieser entspricht jedoch nicht immer der Höhe der bereits einbezahlten Beiträge.

Denn sämtliche Zulagen und erhaltenen Steuervorteile werden einbehalten beziehungsweise wieder an den Staat zurückbezahlt. Zudem werden von den gezahlten Beiträgen die Abschluss- und Verwaltungskosten abgezogen. Diese Kosten sind auch der Grund, weshalb in den ersten Jahren nach Abschluss der Riester-Rente der Rückkaufswert oft besonders niedrig ist oder sogar bei null liegen kann.

Statt kündigen: Riester-Vertrag stilllegen

Wenn keine akute finanzielle Notlage besteht, die eine Kündigung unumgänglich macht, bietet sich auch eine Stilllegung des Riester-Vertrags an. So werden keine weiteren Beiträge einbezahlt und folglich kommen auch keine weiteren Zulagen hinzu. Jedoch bleiben alle bisher einbezahlten Beiträge und Zulagen erhalten und werden weiterhin verzinst.

Im Falle einer Insolvenz ist das mit einer Riester-Rente angesparte Vermögen unpfändbar. Das gilt allerdings nur, wenn der Sparer die staatliche Zulage beantragt hat und die Voraussetzungen für eine Förderung vorlagen. Dieser Schutz gilt auch für stillgelegte Riester-Verträge, in die keine Beträge einbezahlt werden.

Anbieter wechseln

Eine weitere Option ist es, den Anbieter zu wechseln. Dabei wird das Guthaben übertragen, auch die bisherigen Zulagen und Steuervorteile bleiben erhalten und bei Fälligkeit wird die Riester-Rente ausbezahlt. Hier fallen jedoch in der Regel Kosten für einen Wechsel an.

Rentenversicherung Vergleich

  • Individuelle Vergleichsberechnung für Ihre private Altersvorsorge
  • Jetzt kostenlos und unverbindlich anfordern
  • Ihre Berufsgruppe

Über CHECK24 können Sie einen Vergleich der Tarife von 35 Rentenversicherern kostenlos anfordern. Gemäß § 60 Abs. 1 S. 2 VVG weisen wir dennoch ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hin. Informationen zu den teilnehmenden und nicht teilnehmenden Versicherern und Versicherungstarifen finden Sie hier.

Über CHECK24 können Sie einen Vergleich der Tarife von 35 Rentenversicherern kostenlos anfordern. Gemäß § 60 Abs. 1 S. 2 VVG weisen wir dennoch ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hin. Informationen zu den teilnehmenden und nicht teilnehmenden Versicherern und Versicherungstarifen finden Sie hier.