Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Bis zum 30.09.
wechseln und Preisvorteile
sichern
Noch

Private Krankenversicherung
für Ehepartner

  • Jetzt kostenlos und unverbindlich vergleichen
  • Ihre Daten sind sicher, keine Datenweitergabe

Willkommen zurück!
Vergleichen Sie weiter, wo Sie aufgehört haben.

    Wen möchten Sie versichern?
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
28.094 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Private Krankenversicherung für Ehepartner

Ist ein Ehepartner bei einer privaten Krankenversicherung (PKV) versichert, kann sich der andere Ehegatte oder eingetragene Lebenspartner unter bestimmten Umständen ebenfalls privat versichern.

Dies ist der Fall, wenn der Ehepartner über kein eigenes Einkommen verfügt oder geringfügig beschäftigt ist – also weniger als 470 Euro im Monat verdient (bei einem Minijob: 450 Euro).

Auch unabhängig vom Ehepartner ist ein Wechsel möglich: So können etwa auch Angestellte mit einem jährlichen Gehalt über der Versicherungspflichtgrenze von 64.350 Euro, Selbstständige oder Beamte eine private Krankenversicherung abschließen.

Ehepartner können in die PKV wechseln, wenn sie

  • kein eigenes Einkommen haben.
  • geringfügig beschäftigt sind.
  • hauptberuflich selbstständig sind.
  • als Arbeitnehmer mehr als 64.350 Euro im Jahr verdienen.
  • verbeamtet oder Beamtenanwärter sind.

In der PKV hat jeder seinen eigenen Vertrag

Eine kostenlose Familienversicherung für nicht erwerbstätige Ehepartner wie in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist in der PKV nicht möglich. In der privaten Krankenversicherung hat jeder Versicherte einen eigenen Vertrag.

Vorteile der privaten Krankenversicherung für Ehepartner

In der privaten Krankenversicherung muss jeder Versicherte einen eigenen Vertrag mit eigenen Beiträgen abschließen. Das heißt aber auch, dass jeder Versicherte eine individuelle Absicherung erhält. Denn der Versicherungsschutz kann in der PKV auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden. Wer etwa eine hohe Erstattung für Zahnersatz oder beim Heilpraktiker wünscht, kann dies unabhängig vom Versicherungsvertrag seines Ehepartners in den eigenen Leistungsumfang integrieren. In der gesetzlichen Krankenversicherung ist dies nicht möglich.

Individuelle Absicherung für die eigenen Kinder

Nicht nur Ehepartner erhalten in der PKV einen separaten Vertrag. Auch die eigenen Kinder werden individuell abgesichert. Die Tarife für Kinder sind zudem relativ günstig, da hier keine Alterungsrückstellungen gebildet werden.

Beihilfe für Ehepartner von Beamten

Für Ehe- oder eingetragene Lebenspartner von Beamten gilt ein Sonderfall. Sie haben genau wie ihre verbeamteten Ehegatten einen Anspruch auf Beihilfe, wenn sie kein oder nur ein geringes eigenes Einkommen haben. Dann beteiligt sich der jeweilige Dienstherr an den Gesundheitskosten. Die Beihilfe für Ehepartner von Bundesbeamten beträgt 70 Prozent.

Einkommensgrenze für Ehepartner

Die Einkommensgrenze für Ehepartner von Bundesbeamten liegt bei 17.000 Euro pro Jahr (Stand: 2018). Liegt die Summe aller Einkünfte darunter, ist man beihilfeberechtigt. Für Ehepartner von Landesbeamten gelten die jeweiligen Einkommensgrenzen der Länder.

Für die restlichen Gesundheitskosten muss eine Krankenversicherung abgeschlossen werden. Eine solche Restkostenversicherung ist nur in der privaten Krankenversicherung möglich und daher für Ehepartner von Beamten meist die günstigste Absicherung.

Ist man als Ehepartner eines Beamten dagegen sozialversicherungspflichtig angestellt, besteht eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Private Krankenversicherung für Ehepartner im Vergleich

Sie sind bei einer Krankenkasse gesetzlich versichert und möchten in die private Krankenversicherung wechseln? Bei CHECK24 können Sie zahlreiche Tarife der privaten Versicherer miteinander vergleichen. Der Online-Vergleich ist dabei absolut unverbindlich und kostenfrei.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Kundenberater gerne zur Verfügung. Sie sind auf den Bereich der privaten Krankenversicherung spezialisiert und helfen Ihnen gerne weiter – per E-Mail oder Telefon.

Private Krankenversicherung für Ehepartner

  • Jetzt kostenlos und unverbindlich vergleichen
  • Ihre Daten sind sicher, keine Datenweitergabe
    Wen möchten Sie versichern?

Bis zum 30.09. die gesetzliche Krankenkasse kündigen

Ihre gesetzliche Krankenkasse können Sie in der Regel mit einer Frist von zwei Monaten kündigen. Kündigen Sie daher bis zum 30. September, wenn Sie sich noch in diesem Jahr privat krankenversichern möchten.

Noch in diesem Jahr wechseln und günstigere Beiträge sichern

Die meisten privaten Krankenversicherer berechnen das Eintrittsalter nach dem Kalenderjahr. Wenn Sie noch in diesem Jahr in die private Krankenversicherung wechseln, ist Ihr Beitrag daher dauerhaft günstiger.

Kein Risiko, Sie sind jederzeit versichert

Die Kündigung bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse wird erst wirksam, wenn der private Versicherer Ihren Antrag annimmt. Sollten Sie sich nach der Kündigung doch gegen einen Wechsel entscheiden, bleiben Sie weiterhin bei Ihrer bisherigen Kasse versichert.

Teilnehmende Versicherer

Mit dem Vergleich von CHECK24 können Sie über 4.300 Tarifvarianten der privaten Krankenversicherung kostenlos vergleichen. Gemäß § 60 Abs. 1 S. 2 und Abs. 2 VVG weisen wir dennoch ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hin. Informationen zu den teilnehmenden und nicht teilnehmenden Versicherern und Versicherungstarifen finden Sie hier.