Sie sind hier:
Kostenlose Beratung

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich zw. 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 48pferd@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot

Auf welche Leistungen kommt es an?

Pferde sind schöne und elegante Tiere. Für viele Halter ist der Umgang mit ihnen mehr als nur ein Hobby. Ihr Glück liegt auf dem Rücken der Tiere. Doch die imposanten Geschöpfe können durch ihre Kraft und Größe schnell einen gewaltigen Schaden verursachen. Der kommt dem Halter teuer zu stehen. Denn er haftet für alle Schäden, die sein Pferd verursacht, in voller Höhe.

Da dies den finanziellen Ruin bedeuten kann, empfiehlt sich eine Haftpflichtversicherung für Pferde dringend. Die Versicherung prüft im Schadensfall, ob die Ansprüche der Gegenseite überhaupt gerechtfertigt sind und der Halter dafür haften muss. Ist das nicht der Fall, weist Sie die Ansprüche ab - notfalls per Gerichtsverfahren.

Bei einem berechtigten Anspruch reguliert die Versicherung den Schaden bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme. Dies gilt für Personenschäden ebenso wie für Sach- und Vermögensschäden.

Den Leistungsumfang der Pferdehaftpflichtversicherung kann der Halter individuell gemäß seiner Bedürfnisse bestimmen. Folgende Risiken können unter anderem versichert werden.

  • Gast- beziehungsweise Fremdreiterrisiko
    Damit auch einmal die Familie, Freunde und Bekannte das Pferd reiten können, ist bei der Pferdeversicherung der Einschluss eines Fremdreiterrisikos ratsam. Auch Reitbeteiligungen sollten auf diese Weise geschützt werden.
  • Auslandsaufenthalt
    Wertvolle Deckhengste oder Turnierpferde sind oft im Ausland unterwegs. Hier sollte die Haftpflicht weltweit mindestens bis zu einem Jahr greifen.
  • Flurschäden
    Achten Sie darauf, dass Ihre Pferdehaftpflicht Flurschäden übernimmt. Wie schnell gerät ein Pferd in Panik und galoppiert über fremdes Eigentum hinweg. Die Beseitigung der angerichteten Schäden kann ganz schön ins Geld gehen.
  • Ungewollter Deckakt
    Gegen starke Gefühle sind auch Pferde nicht gefeit. Als Herdentiere stehen sie oft gemeinsam auf der Koppel oder sind nur durch die dünnen Holzwände der Stallboxen voneinander getrennt.

    Da kann es passieren, dass ein Hengst für eine rossige Stute alle Hindernisse überwindet und Nachwuchs zeugt. Gegen einen solchen ungewollten Deckakt können Sie sich als Pferdehalter versichern.
  • Alle Haltungsarten versichern
    Neben der Stallhaltung in Boxen kann das Pferd auch in einem Laufstall oder einem Offenstall untergebracht werden. Hier hat das Tier mehr Bewegungsfreiheit und kann sich artgerechter bewegen. Halter sollten bei Vertragsabschluss einer Pferdehaftpflicht darauf achten, dass auch diese Haltungsarten versichert sind.

Das Leistungsangebot und die Beitragshöhe hängen vom Versicherer ab. Daher sollten Sie bei der Wahl der Versicherung sorgfältig sein und am besten einen Versicherungsvergleich durchführen.

Pferdeversicherung im Vergleich

  • Über 80 Tarifvarianten im Vergleich
  • unverbindlich & kostenlos vergleichen
  • Bis zu 78% sparen

Im Pferdehaftpflicht-Vergleich von CHECK24 finden Sie über 80 Tarifvarianten für Ihren optimalen Versicherungsschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.