Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

Internationale NormTunesien gleicht Hotelstandards an

München, | soe

Tunesien plant, die Standards seiner Hotels den international gültigen Normen anzupassen. Wie das Tourismusministerium des nordafrikanischen Urlaubslandes bekanntgab, sollen die Unterkünfte bis zum Jahr 2021 mit den Hotels gleicher Sternekategorie in Europa vergleichbar sein. Damit einhergehend ist eine Aufwertung der Anlagen in puncto Ausstattung und Service vorgesehen.

Hotel Rezeption

Tunesien will bis 2021 die Standards seiner Hotels an internationale Normen angleichen.

Der tunesische Tourismusminister René Trabelsi kündigte an, den Hoteliers seines Landes Kredite bereitzustellen, um die nötigen Anpassungen vorzunehmen. Dabei sollen die Hotels nicht im internationalen Vergleich herabgestuft werden, sondern ihre Standards bezüglich der Mitarbeiteranzahl, sanitären Anlagen und der nachhaltigen Entwicklung angleichen. Nach Plänen des Tourismusministeriums sollen Hotels, Pensionen und Gästehäuser das gleiche Komfortniveau bieten wie Anlagen mit der gleichen Anzahl von Hotelsternen in anderen Ländern.
 
Tunesiens Wirtschaftseinnahmen basieren zu großen Teilen auf dem Tourismus, neben beliebten Urlaubszielen auf dem Festland zieht es Touristen vorrangig auf die vorgelagerte Insel Djerba. Diese wird auch von vielen deutschen Flughäfen direkt angesteuert, so bietet Tuifly im Sommerflugplan 2020 eine neue Nonstop-Verbindung ab Hannover an. Die Route wird ab dem 3. Juni kommenden Jahres einmal pro Woche mit einer Boeing 737-800 bedient.