Sie sind hier:

Deutschlands bester Vergleich
für Kfz-Versicherungen

1-Klick-Kündigungsservice
Nirgendwo Günstiger Garantie
Über 300 Experten sind für Sie da

TÜV Süd
Bis850 €sparen
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

SUV - Limousine trifft Geländewagen

Lesezeit 2 Min.
aktualisiert am 17.08.2020

Was ist ein SUV?

SUV ist die Abkürzung für Sport Utility Vehicle, was übersetzt so viel heißt wie Sportnutzfahrzeug.

Solche Pkw vereinen den Komfort einer Limousine mit Merkmalen und Vorzügen eines Geländewagens – etwa der Geländetauglichkeit. Deshalb kann der SUV auch als Geländelimousine bezeichnet werden.

Die Fahrzeuggattung ist vergleichsweise jung. Erst seit den 1990er Jahren werden Fahrzeuge so genannt. Die ersten Pkw mit dem Prädikat SUV waren der Toyota RAV4 sowie der Land Rover Freelander.

In Deutschland boomen SUV seit einigen Jahren. Das Kraftfahrt-Bundesamt führt SUV seit dem Jahr 2013 als eigenes Segment.

Gibt es weitere Bezeichnungen?

Um ihre Fahrzeuge stärker vom Geländewagen abzugrenzen, verwenden einige Automobilhersteller für ihre komfortablen Offroader auch den Begriff Sport Activity Vehicle (Deutsch: Sportaktivitätsfahrzeug) beziehungsweise die Abkürzung SAV.

Gerade im Kleinwagenbereich und in der Golf-Klasse werden normale Limousinen von den Autoherstellern gerne technisch kaum verändert, sondern lediglich die Bodenfreiheit marginal erhöht und die Karosserie mit Pseudo-Unterbodenschutzbeplankungen aus Plastik sowie Kunststoff-Bumpern an den Seiten sowie an den Radkästen versehen. Diese Modelle werden auch als Crossover vermarktet. Im englischen Sprachgebrauch hat sich dafür auch der Begriff Softroader etabliert.

Was sind die Vorteile eines SUV?

SUV

Bei Nutzern werden diese Attribute vorteilhaft hervorgehoben:

  • leichter Einstieg
  • hohe Sitzposition, somit gute Übersicht
  • starkes Sicherheitsgefühl durch die bullige Bauweise
  • gutes Platzangebot
  • hohe Zuladung
  • großer Stauraum

Welche Kritik gibt es?

Kritikpunkte sind bei SUV vor allem:

  • bauartbedingt vergleichsweise hoher Kraftstoffverbrauch
  • hoher Schadstoffausstoß
  • hohes Gewicht

Welche Unterschiede gibt es bei SUV und Geländewagen?

Die Abgrenzung von SUV zu Geländewagen ist nicht immer eindeutig vorzunehmen. Im Aufbau ähneln sich beide Fahrzeugtypen häufig. Es gibt jedoch meist technische Unterschiede. SUV haben in der Regel:

  • eine geringere Watttiefe
  • eine geringere Steigfähigkeit, Böschungswinkel und Bodenfreiheit
  • keine Getriebeuntersetzung
  • keine Starrachsen
  • keinen Leiter- beziehungsweise Starrrahmen
  • keine Differenzialsperren

In den USA ist die Differenzierung einfacher. Echte SUV – sogenannte Full-Size-SUV – haben dort ein Lkw-Chassis. Solche Fahrzeuge sind in Deutschland kaum anzutreffen.

Die größten Massenmodelle auf dem deutschen Markt, etwa der BMW X6, rangieren in der Klasse der Mid-Size-Crossover SUV.

Antworten auf Ihre Fragen

Sind SUV teurer in der Kfz-Versicherung?

Pauschal lässt sich das nicht sagen. Da SUV meist recht hochpreisig sind, bereits kleine Schäden ins Geld gehen und die Wagen gerne gestohlen werden, ist die Kfz-Versicherung für SUV tatsächlich vergleichsweise teuer. Daher ist gerade für SUV-Besitzer ein Kfz-Versicherungsvergleich bei CHECK24 angebracht!

Kfz-Tarife vergleichen

Sind diese Informationen hilfreich?

CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
5 / 5
7.580 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Der Motorjournalist ist Experte im Bereich der Kfz-Versicherung sowie Fachmann für Pkw-Neuheiten.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.