Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Regeln & Strafen

Halteverbot

aktualisiert am 02.12.2021

Was ist ein eingeschränktes Halteverbot?

Bei einem eingeschränkten Halteverbot dürfen Sie mit dem Auto bis zu 3 Minuten halten.
Parken und aussteigen ist aber verboten.

Es gibt 2 Ausnahmen:

  1. Beladen oder entladen
  2. Taxis (Passagiere steigen aus/ein)

Was ist ein absolutes Halteverbot?

In einem absoluten Halteverbot dürfen Sie mit dem Auto überhaupt nicht stehen.

Wie lange darf ich im Halteverbot stehen?

Halteverbot Erlaubte Standzeit

Eingeschränktes Halteverbot

Max. 3 Min.

Absolutes Halteverbot

Gar nicht

Wo gilt ein Halteverbot?

Nicht immer sind Halteverbote durch entsprechende Schilder gekennzeichnet.

Auch für folgende Bereiche gilt ein Halteverbot:

  • An Engstellen und in scharfen Kurven
  • Auf Einfädelungs- und Ausfädelungsstreifen
  • Auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen
  • Im Kreisverkehr
  • In Feuerwehrzufahrten
  • An Bahnübergängen/ Am Andreaskreuz
  • An Fußgängerüberwegen und Zebrastreifen
  • Vor Verkehrszeichen, wenn diese dadurch verdeckt werden
  • An Taxiständen
  • An Haltestellen für Bus und Tram
  • Auf schraffierten Sperrflächen
  • In zweiter Reihe
  • An Grundstückseinfahrten und -ausfahrten
  • Über Schachtdeckeln
  • An Bordsteinabsenkungen
  • Auf Verkehrsbereichen mit aufgezeichneten Richtungspfeilen, etwa Abbiegespuren

Halteverbot missachtet: Was kostet die Strafe?

Zwischen 10 Euro bis 70 Euro Strafe sieht der Bußgeldkatalog für das Stehen im Halteverbot vor.

Das Bußgeld richtet sich danach, WO Sie halten beziehungsweise verkehrswidrig parken und ob Sie jemanden behindern.

Halteverbot missachtet

Bußgeld

Halten vor oder in Feuerwehrzufahrten

10 €

Halten an engen oder unübersichtlichen Stellen, in scharfen Kurven, auf Beschleunigungs­streifen, Verzögerungsstreifen, bei Fußgängerüber­wegen, an Taxiständen, vor Ampeln & Andreaskreuzen, in Halteverboten

20-35 €

Unberechtigt Halten in einer Nothalte- oder Pannenbucht

20 €

Halten im Fahrraum von Bahn oder Tram

20-30 €

Halten in zweiter Reihe

55-70 €

Einsatzkräfte behindert

In schweren Fällen – etwa, wenn Rettungs- oder Einsatzfahrzeuge behindert werden, kann zusätzlich auch 1 Punkt in Flensburg als Strafe verhängt werden.

Wo beginnt und endet ein Halteverbot?

Der Anfang und das Ende eines Halteverbotes werden mit einem weißen Pfeil auf dem Halteverbotsschild markiert.

  • Pfeil oben: Beginn des Halteverbotes

 

  • Pfeil unten: Ende des Halteverbotes

Halteverbot auf Zeit: Wie beantrage ich ein vorübergehendes Halteverbot für Umzug?

Ein vorübergehendes Halteverbot auf Zeit beantragen Sie bei der Straßenverkehrsbehörde der Stadt oder Gemeinde.

Die Kosten für den Antrag sowie das Aufstellen der Halteverbotsschilder liegen je nach Gemeinde beziehungsweise Stadt 10 Euro bis 50 Euro.

Die Halteverbotsschilder werden zwei bis vier Tage (variiert nach Stadt/Stadtteil) vor dem angemeldeten Umzug oder der Bauarbeiten aufgestellt. Auf dem Halteverbot steht der Zeitraum mit Anfangs- und Endtag des vorübergehenden Halteverbotes. So haben Halter dort geparkter Fahrzeuge genügend Zeit, bis zum Tag des Umzuges oder dem Beginn der Bauarbeiten wegzufahren.

Alle Fahrzeuge, die zum Zeitpunkt des Aufstellens des Halteverbotes dort stehen, werden mit Kennzeichen in einem Aufstellungsprotokoll festgehalten.

Wer ab dem Tag des Halteverbotes auf der Fläche steht, darf abgeschleppt werden.

Antrag

1-2 Wochen vor Halteverbot

Kosten

10-50 €

Aufstell-Frist

2-4 Tage vor Halteverbot

Dienstleister mit Halteverbot beauftragen

Sie können einen Dienstleister mit dem Halteverbot beauftragen. Dieser übernimmt gegen Gebühr den Antrag bei der Behörde, stellt die Halteverbotsschilder und fertigt das Aufstellungsprotokoll an.

Unterschied Parkverbot und Halteverbot?

Der Unterschied zwischen Parkverbot und Halteverbot ist in der Straßenverkehrsordnung genau definiert.

Sie halten, wenn Sie:

  • Ihr Auto für maximal 3 Minuten abstellen und
  • im oder am Auto bleiben

Sie parken, wenn Sie:

  • Ihr Auto länger als 3 Minuten abstellen und/oder
  • Ihr Auto verlassen (weggehen)

Wie sieht das Halteverbotsschild aus?

Das Verkehrszeichen für Halteverbot ist ein blauer Kreis mit einem roten Rand.

Eingeschränktes Halteverbot:

Das eingeschränkte Halteverbot hat einen roten Strich von links oben nach rechts unten.

Absolutes Halteverbot:

Das absolute Halteverbot hat zwei rote Striche, die wie ein X angeordnet sind.

Halteverbot: Welche Regeln gelten noch?

Ein Halteverbotsschild kann Zusatzzeichen haben, die das Halteverbot entsprechend erweitern.

Beispiele sind:

  • Zeitliche Ausnahmen des Halteverbotes (Uhrzeit, Tage)
  • Anlieferung von Ware erlaubt
  • Parken mit Anwohner-Parkausweis, Parkschein oder Parkscheibe erlaubt
  • Parken mit Behindertenausweis erlaubt
  • Parken für E-Autos zum Laden erlaubt

Aktuell wird auch gelesen

Sascha Rhode

Autor: Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.