+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Der schnellste Yaris aller Zeiten

Toyota lässt den GRMN los

aktualisiert am 14.09.2017

Foto: CHECK24/Früchtnicht

Die Front des Toyota Yaris GRMN macht klar: Das ist kein normaler Yaris.

Foto: CHECK24/Früchtnicht

Von der Seite sieht der Renn-Yaris recht brav aus.

Foto: CHECK24/Früchtnicht

Das Heck mit Dachspoiler mit mittig platziertem Sportauspuff macht was her.

Foto: CHECK24/Früchtnicht

Innen verweisen Pedale und Sportsitze auf die Renngene des Yaris GRMN.

Wie man als Automobilhersteller bei der Kundschaft den "Will-haben-Reflex" auch bei einem Brot- und-Butter-Modell aktiviert, zeigt Toyota beim Yaris.

CHECK24 ist für Sie auf der IAA unterwegs

Der Kleinwagen der Japaner ist ein Dauerbrenner. Seit 1998 gibt es ihn in Deutschland zu kaufen.

Ein solider (Zweit-)Wagen für den urbanen Raum, ein typisches Frauenauto obendrein. Ein Yaris steht für: klein, knuffig, sparsam, günstig. Nichts für echte Männer, kein Porsche-Schreck, kein Testosteron-Knaller.

Yaris GRMN – Renn-Zwerg mit 212 PS

Anders sieht das beim Toyota Yaris GRMN aus. Der Renn-Zwerg wird von einem 1,8-Liter Benziner befeuert. 212 PS stehen zu Buche. Der Sprint auf Tempo 100 km/h ist in 6,5 Sekunden vollzogen. Erst bei 230 Stundenkilometern ist Schluss mit lustig. Geschaltet wird klassisch von Hand.

Der Kleinwagen ist etwas bulliger als normal gezeichnet. Und natürlich wurde auch das Setup an die Motorleistung angepasst. Das Fahrwerk ist straffer, ein Sperrdifferenzial an der Vorderachse verbessert die Kurvenlage. Die Bremsen sind stärker als bei der Serie.

Kleinserie mit maximal 400 Stück

Nur 400 Stück des Yaris GRMN bietet Toyota an. Wer einen haben wollte, musste den entsprechenden Newsletter abonnieren. Bestellbar war die Kleinserie lediglich online. Am 27. Juli 2017 wurde die Website freigeschaltet. 1.000 Euro Anzahlung waren fällig.

Dieses „Tesla-Gehabe” kam an. Keine Minute später, erzählt eine Toyota-Mitarbeiterin am Stand auf der IAA 2017, war der Bestand ausverkauft.

„Preis-pro-PS-Verhältnis” stimmt

Wer einen der raren Wagen ergattert hat, kann sich nun zu einem erlauchten Fahrerkreis zählen. Und im Vergleich zu limitierten Renn-Serien anderer Hersteller ist der Yaris GRMN auch relativ günstig. Knapp 30.000 Euro kostet er.

Okay, gegenüber dem Basismodell Toyota Yaris ist dies das rund 2,4-Fache. Dafür gibt es aber auch die dreifache Motorleistung!

Das Kürzel beim Turbo-Yaris klingt so ähnlich wie eine bekannte Model-Casting-Show. Die ersten beiden Buchstaben stehen jedoch für Toyotas Rennteam Gazoo Razing. Die beiden letzten Lettern stehen für „Masters of Nürburgring”.

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

Audi im Lateinischen den Nachnamen des Firmengründers wiedergibt?