CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 55
Ihre persönliche Versicherungsberatung
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Sie sind hier:

Hausratversicherung beim Testsieger

Über 300 Tarifvarianten unverbindlich & kostenlos vergleichen

Bewertungen zu CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
15.908 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
224.711 Bewertungen (gesamt)
CHECK24 Kundenbewertungen von eKomi

Ihre Zufriedenheit ist unsere Mission! Daher haben alle CHECK24-Kunden nach Abschluss einer Versicherung die Möglichkeit, uns über das unabhängige Portal eKomi zu bewerten.

alle Bewertungen »
Verteilung der Gesamtbewertung
86.7%
12.9%
0.3%
0.1%
0.1%
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 55hrv@check24.de
Überblick über Ihre Versicherungen verloren?

Mit dem CHECK24 Versicherungs-Center jetzt alle Versicherungen einfach verwalten - egal wo Sie diese abgeschlossen haben

zum Versicherungs-Center »

Hausratversicherung kündigen - Kündigung der Vorversicherung

KündigungsformularEine Hausratversicherung bietet für wenig Geld einen leistungsstarken und umfänglichen Versicherungsschutz für den Hausrat. Der Hausrat besteht in aller Regel aus mehr als nur Verbrauchs- und Gebrauchsgegenständen des Alltags. Er umfasst Mixer und Bargeld ebenso wie Antiquitäten und anderweitige Güter, die einen unbezahlbaren nostalgischen Wert haben.

Auch wenn viele Güter unersetzlich bzw. unbezahlbar sind, so kann Sie eine Hausratversicherung, vor dem existenziellen Ruin bewahren. Jeder, der seine Hausratversicherung kündigen möchte, sollte sich dies gut überlegen. Der Beitrag für eine Hausratversicherung ist im Vergleich zum Nutzen, den sie im Schadensfall hat, extrem günstig.

Kündigung der Hausratversicherung durch den Versicherten

Die Kündigung der Hausratversicherung sollte wohl überlegt sein. Die Kündigung der Hausratversicherung muss unter normalen Umständen spätestens drei Monate vor Ablauf des jeweiligen Versicherungsjahres dem Versicherer schriftlich zugehen. Andernfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. In folgenden Fällen ist ebenfalls eine Kündigung der Hausratversicherung durch den Versicherten möglich.

Beitragsanpassung

Wenn die Versicherung den Versicherungsbeitrag beispielsweise aufgrund eines Umzugs erhöht (risikoreichere Gegend bzw. Tarifzone), kann der Versicherte spätestens einen Monat nach Kenntnisnahme der Erhöhung die Hausratversicherung kündigen. Die Kündigung wird einen Monat nach Erhalt wirksam. Gleiches gilt meist, wenn die Versicherung den Selbstbehalt erhöht.

Wichtig: Wenn sich die Prämie durch eine Vertragsänderung um mehr als zehn Prozent erhöht, oder schließt das Versicherungsunternehmen die Gefahrabsicherung für einen nicht angezeigten Umstand aus, kann der Versicherte den Vertrag innerhalb eines Monats nach Kenntnisnahme der Mitteilung fristlos kündigen. Der Versicherer muss in seiner Mitteilung auf dieses Kündigungsrecht hinweisen.

Kündigung nach Versicherungsfall

Wenn die Versicherung den Versicherungsbeitrag beispielsweise aufgrund eines Umzugs erhöht (risikoreichere Gegend bzw. Tarifzone), kann der Versicherte spätestens einen Monat nach Kenntnisnahme der Erhöhung die Hausratversicherung kündigen. Die Kündigung wird einen Monat nach Erhalt wirksam. Gleiches gilt meist, wenn die Versicherung den Selbstbehalt erhöht.

Wichtig: Ein vereinbarter Unterversicherungsverzicht kann von der Assekuranz und vom Versicherungsnehmer unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende des laufenden Versicherungsjahres gekündigt werden. Wenn der Versicherer die Klausel für den Unterversicherungsverzicht aufkündigt, kann der Versicherungsnehmer, nach Erhalt der Kündigung des Unterversicherungsverzichts, die Hausratversicherung innerhalb eines Monats zum Ende des Versicherungsjahres kündigen.

Mehrjährige Verträge können, nach Ablauf des dritten Versicherungsjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten gekündigt werden. Wie die Kündigungsoptionen im Einzelnen für Versicherungsnehmer und Versicherer bestimmt sind, muss stets dem Versicherungsvertrag entnommen werden. Der Versicherer verfügt jedoch noch über weitere Kündigungsrechte.

Kündigung der Hausratversicherung durch den Versicherer und Restbeitrag

Dem Versicherer stehen zu den oben genannten Kündigungsrechten bei der Hausratversicherung meist noch folgende Kündigungsoptionen oder Vertragsrücktrittsrechte zu:

  • Verletzung von gesetzlichen oder vertraglichen Obliegenheiten (Versicherungspflichten)
  • Verletzung von Anzeigepflichten (z.B. Gefahrenumstände, Änderung des Zahlungsweges oder Wohnortes)
  • Kündigungsrecht bei Fahrlässigkeit, arglistiger oder vorsätzlicher Täuschung

Die Rechte des Versicherers zu Vertragsänderung, zum Rücktritt oder zur Kündigung muss der Versicherer in der Regel innerhalb von vier Wochen schriftlich erklären. Er muss die Umstände aufzeigen, auf die er seine Rechteausübung stützt. Werden diesbezüglich weitere Gründe im Nachhinein erst bekannt, muss der Versicherer diese innerhalb eines Monates nach Kenntniserlangung dem Versicherten mitteilen.

Diese Rechte des Versicherers erlöschen nach einer fünfjährigen Vertragslaufzeit. Diese Fünfjahres-Regel gilt jedoch nicht für Versicherungsfälle, die vor Ablauf dieser Frist eingetreten sind. Die Frist beträgt zehn Jahre, wenn der Versicherte oder sein Vertreter die Anzeigepflicht arglistig oder vorsätzlich verletzt hat.

Bei einer vorzeitigen Hausratversicherung Kündigung steht dem Versicherer normalerweise der Beitrag nur anteilig zu, und zwar für den Zeitraum, in dem der Versicherungsschutz wirksam war. Sollte jedoch das Versicherungsinteresse nach dem Beginn der Hausratversicherung wegfallen, steht der Versicherung der Beitrag zu, den sie hätte beanspruchen können, wenn der Versicherungsschutz nur bis zu dem Zeitpunkt beantragt worden wäre, zu dem der Versicherer vom Wegfall des Interesses in Kenntnis gesetzt wurde.

Versicherung wechseln anstatt zu kündigen

Hausrat, der in privaten Wohnräumen sowie in Privat- und Gemeinschaftskellern aufbewahrt wird, ist durch eine Hausratversicherung weitgehend gegen diverse Schadensursachen versichert. Ein Totalschaden (z.B. Wohnungsbrand) kann für viele Menschen den materiellen Ruin bedeuten. Auch wenn viele Güter nicht durch eine Hausratversicherung ersetzbar sind, so leistet die Versicherung zumindest einen finanziellen Ausgleich, der den Versicherten vor dem Ruin bewahren kann.

Vandalismus, Raub, Einbruchdiebstahl, Feuer-, Leitungswasser-, Hagel- und Sturmschäden sind durch eine Hausratversicherung standardmäßig versichert. Wer aus Kostengründen die Hausratversicherung kündigt, sollte vorher einen Versicherungsvergleich durchführen. Durch einen Hausratversicherung Preisvergleich besteht die Möglichkeit, zu einer günstigen Versicherung zu wechseln und weiterhin einen weitreichenden und günstigen Versicherungsschutz zu genießen.