Sie sind hier:

Schnelles Internet der Telekom Bis zu 100 MBit/s in 100 weiteren Orten

München,

Die Deutsche Telekom hat die Arbeiten am Vectoring-Ausbau in 97 weiteren Orten abgeschlossen. Damit ist schnelles Internet mit bis zu 100 MBit/s für weitere 321.000 Haushalte verfügbar, wie das Unternehmen auf Twitter mitteilt.

Verteilerkasten der Deutschen Telekom Mit Vectoring-Technik ausgestattet können angeschlossene Haushalte mit bis zu 100 MBit/s surfen. (Bild: Telekom)
Mit Einbau der sogenannten Vectoring-Technologie in die grauen Verteilerkästen auf der Straße kann das Unternehmen die Datenübertragung auf dem Weg über die Kupferleitungen in die Häuser der Kunden optimieren. Wo Daten bislang durch die schlechte Abschirmung der Telefondrähte ausgebremst wurden, sorgen ausgleichende Signale also künftig dafür, dass Haushalte mit bis zu 100 MBit/s Dateien herunterladen können.

Die Voraussetzung für diese Technik ist allerdings, dass besagter Verteilerkasten mit Glasfaserkabeln an der Vermittlungsstelle hängt. Nur so wird die notwendige Geschwindigkeit für alle am Kasten hängenden Haushalte erreicht.

Ob schnelles Internet bereits zu Hause verfügbar ist, können Verbraucher etwa durch eine Verfügbarkeitsprüfung herausfinden. Diese prüft dann nicht nur, ob die Telekom schnelle Anschlüsse bereits freigeschalten hat, sondern sieht auch nach, ob schnelles Internet über das Kabelnetz oder einen anderen DSL-Anbieter verfügbar ist.
 

Weitere Nachrichten über DSL