Sie sind hier:

Telekom Neuer Hybridrouter holt bis zu 500 MBit/s aus DSL und LTE

München,

Die Telekom will einen neuen Hybridrouter ins Programm nehmen. Dieser könnte eine Bandbreite von bis zu 500 MBit/s stemmen, wie Telekom-Technikchef Bruno Jacobfeuerborn gegenüber Golem sagte. Dabei soll der Netzwerkausrüster Huawei nicht mehr der einzige Router-Lieferant sein.

Telekom Zentrale Schon bald sollen neue Hybridrouter mehr aus DSL und LTE herausholen. (Bild: Telekom)
Bei den Hybridtarifen der Telekom bündelt ein entsprechender Hybrid-Router die Bandbreite von DSL und LTE. Aktuell sind damit im besten Fall bis zu 200 MBit/s möglich, wobei jeweils 100 MBit/s aus der Telefonleitung und über die Mobilfunktechnologie kommen.

Mit der Weiterentwicklung der Mobilfunktechnologie können Kunden immerhin mit ihrem Smartphone unter perfekten Bedingungen schon mit bis zu 500 MBit/s im LTE-Netz surfen, und immer schnellere Geschwindigkeiten im Festnetz dürften bald auch in Sachen Hybrid Speed-Upgrades verfügbar sein. Details dazu werden im Artikel allerdings nicht genannt.

Wurden bislang ausschließlich Router vom Netzwerkausrüster und Hardwarehersteller Huawei an Hybridkunden verschickt, soll künftig mindestens ein weiterer Hersteller Hybridrouter liefern.

Perspektivisch gesehen sind mit LTE bis zu 1.000 MBit/s möglich, die Nachfolgetechnologie 5G soll sogar bis zu 10.000 MBit/s schaffen.

Weitere Nachrichten über DSL