Sie sind hier:

Studie CHECK24 testet Internetanbieter

München,

Die Telekom geht aus der Internetanbieterstudie 2017 von CHECK24 als Sieger hervor. Knapp dahinter: die beiden Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia. Die Telekom gewann im Test des Vergleichsportals auch die Kategorie „Servicebedingungen“, der DSL-Anbieter O2 die Kategorie „Preis“ und der regionale Anbieter M-net holte bei den „Tarifbedingungen“ am meisten Punkte.

Telekom, Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia belegen die ersten Plätze der Anbieterstudie. Telekom, Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia belegen die ersten drei Plätze der Anbieterstudie.
Verglichen wurden die günstigsten Doppel-Flatrate-Tarife mit mindestens 50 MBit/s Download-Geschwindigkeit von zehn DSL-Anbietern und Kabelnetzbetreibern. Die Punkte in den Teilkategorien „Preis“, „Servicebedingungen“ und „Tarifbedingungen“ flossen am Ende zu einer Gesamtpunktzahl zusammen.

Beim Preis berücksichtigte CHECK24 alle in den ersten beiden Vertragsjahren anfallenden Kosten und Vergünstigungen. Neben der Grundgebühr sind somit auch versteckte Kosten wie Einrichtungsgebühren oder eventuell anfallende Kosten für Hardware berücksichtigt. O2 holte mit einem monatlichen Effektivpreis von 19,63 Euro als einziger Anbieter 50 Punkte, allerdings erreichten mit der Telekom, Vodafone, Vodafone Kabel Deutschland, Unitymedia und Tele Columbus gleich fünf Anbieter 45 Punkte, sind O2 damit also sehr dicht auf den Fersen.

Der Gesamtsieger Telekom erreichte auch beim Punkt „Servicebedingungen“ die meisten Punkte. Die gestellten Forderungen, darunter etwa die Erreichbarkeit der Kundenhotline und die Gestaltung des Online-Kundenportals, konnte der Anbieter weitestgehend erfüllen. Die DSL-Anbieter 1&1 und Vodafone belegen die Plätze zwei und drei.

Die „Tarifbedingungen“ befassen sich etwa mit der Mindestvertragslaufzeit, der Kündigungsfrist und der Vertragsverlängerung. Aber auch die mitgelieferte Hardware, die maximale Netzgeschwindigkeit und die Umzugspauschale spielen eine Rolle in der Bewertung. Hier erreichte der regionale Anbieter M-net die Spitzenposition, die beiden Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia kommen ebenfalls aufs Treppchen.

Die gesamte Studie und die zugehörige Pressemitteilung können hier heruntergeladen werden.
 

Weitere Nachrichten über DSL