Sie sind hier:

Nach Telekoms EntertainTV Plus Restart-Funktion auch bei Zattoo

München,

Der TV-Streaminganbieter Zattoo hat eine Restart-Funktion gestartet. Diese erlaubt es Kunden mit kostenpflichtigem Premiumzugang, bereits laufende Sendungen im linearen Fernsehen von vorn anzusehen. Damit ist Zattoo nach der Telekom der zweite Dienst, der diese Funktion senderübergreifend anbietet.

Stromverbrauch von Fernsehern: Bildschirmgröße des TV-Geräts beeinflusst Stromkosten. Der TV-Anbieter Zattoo bietet künftig eine Restart-Funktion an.
Die neue Funktion steht der zahlenden Kundschaft ab sofort zur Verfügung, zumindest wenn sie die TV-Plattform über den Browser, die App für Smartphone, Streamingbox oder Spielekonsole nutzen. Nur Nutzer, die über einen Smart TV von Samsung oder Apple TV schauen, müssen noch ein paar Wochen auf die Integration warten.

Wie auch auf der IPTV-Plattform der Telekom sind öffentlich-rechtliche und private TV-Sender an Bord. Neben ARD und ZDF funktioniert Restart also auch bei Programmen der Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 – allerdings nicht bei allen Inhalten.

„Ende März werden sich aufgrund der DVB-T Umstellung in Deutschland Millionen Haushalte nach einer neuen TV-Lösung umsehen. Mit unserer Restart-Funktion bieten wir einen weiteren Vorteil im Vergleich zu anderen Empfangsmöglichkeiten“, so Jörg Meyer, Chief Officer Content & Consumer bei Zattoo.
 

Weitere Nachrichten über DSL