Sie sind hier:

Mit Gigabit durchs Internet Glasfaser mit 1.000 MBit/s von EWE

München,

Der Internetanbieter EWE hat einen echten Gigabit-Anschluss im Angebot. Kunden können auf Wunsch mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload im Internet surfen. Der Tarif basiert auf einem echten Glasfaseranschluss (FTTH) und kostet rund 200 Euro pro Monat.

Bild: EWE Der Anbieter EWE beim Einblasen von Glasfaserleitungen. (Bild: EWE)

EWE-Kunden, die direkt ans Glasfasernetz des Internetanbieters angeschlossen sind, können ab sofort einen echten Gigabit-Tarif buchen und damit mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde schnell im Internet surfen. Neben der Flatrate ins Internet ist eine Festnetz-Flat mit zwei Leitungen und drei Rufnummern dabei.

EWE weist darauf hin, dass der Gigabit-Tarif nur in ausgewählten Anschlussbereichen verfügbar ist. Ist kein Glasfaser-Hausanschluss vorhanden, kann dieser für den Tarif EWE LWL 2000 premium auch von der EWE NETZ GmbH bereitgestellt werden. Dieser kann allerdings 399 oder 650 Euro kosten – der Betrag soll aber, wenn er denn anfällt, auf dem Kundenkonto gutgeschrieben werden.

Netzbetreiber wie Netcologne und M-net wollen in Kürze mit Hilfe der G.fast-Technologie ebenfalls Gigabit-Geschwindigkeiten anbieten können und auch Kabelanbieter wie Unitymedia, Vodafone und Kabel Deutschland wollen die Surfgeschwindigkeit im Kabelnetz in Zukunft mit der Einführung des neuen Übertragungsstandards Docsis 3.1 massiv erhöhen.

Weitere Nachrichten über DSL